1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hofgeismar/Wolfhagen

Kämpfen um jeden Ball

Erstellt:

Von: Michael Wepler

Kommentare

Vorbildlicher Einsatz: Kniend auf dem Rasen kommt Daniel Wagner vor einem Gegenspieler an den Ball.
Vorbildlicher Einsatz: Kniend auf dem Rasen kommt Daniel Wagner vor einem Gegenspieler an den Ball. © Joachim Hofmeister

Sand – Nur knapp mit 0:1 verlor der SSV Sand am Mittwochabend gegen den neuen Spitzenreiter der Fußball-Verbandsliga, den FSV Dörnberg, das mit Spannung erwartete Kreispokal-Viertelfinale.

Am Samstag erneut auf der Sander Höhe soll dann im Ligaspiel gegen die SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach etwas Zählbares herausspringen. Anpfiff ist um 15.30 Uhr. Fragen und Anworten zur Partie des Tabellenvorletzten gegen den Achten.

Wie ist die Lage beim SSV Sand?

Die ist schwierig. Nach dem personellen Umbruch mit einer Verjüngung der Mannschaft stecken die Sander mitten im Abstiegskampf. Nach drei Niederlagen hintereinander mit 3:13 Toren fielen sie in der Liga auf den vorletzten Tabellenplatz zurück. Eine weitere Niederlage gab es unter der Woche beim 0:1 auf eigenem Platz im Viertelfinale des Kreispokals gegen den neuen Spitzenreiter Dörnberg. Mit etwas Spielglück wäre ein Weiterkommen und das so dringend benötigte Erfolgserlebnis möglich gewesen.

Wie ist der Neuling Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach in der höheren Liga angekommen?

Sehr gut. Der Neuling hatte keinerlei Eingewöhnungsprobleme, auch wenn es in der Vorwoche eine klare 1:5-Heimniederlage gegen den CSC 03 Kassel gab. Ansonsten liegt die Mannschaft von Trainer Goran Andjelkovic mit fünf Siegen, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen auf einem guten achten Platz. Die Mannschaft hat die Euphorie aus der Siegesserie in der Rückrunde der Vorsaison in der Gruppenliga mitgenommen. Mit den Ex-Eschwegern Florian Baldauf und Alexander Bazzone sowie den Ex-Göttingern Özkan Beyazit und Rinor Murati sowie dem früheren Vellmarer Njegos Despotovic stehen mehrere Spieler mit Verbandsliga- und Oberligaerfahrung im Kader, der im Sommer noch mit einigen Neuen ergänzt wurde.

Wie schätzt SSV-Trainer Tobias Oliev die Chancen seiner Elf ein?

„Auf der Leistung aus dem Dörnberg-Spiel können wir aufbauen. Kleinalmerode ist für mich noch eine unbekannte Größe, aber wir müssen auf uns schauen, um jeden Ball kämpfen, den Köper richtig einsetzen und mutig den Abschluss suchen.“

Wie ist die Personallage beim SSV?

Gegenüber dem Pokalspiel gegen den Nachbarn Dörnberg wird der eine oder andere Spieler in den Kader zurückkehren und die Spieler aus der zweiten Garnitur wieder in der Kreisoberliga eingesetzt werden können. (Michael Wepler)

Auch interessant

Kommentare