Fußball-Kreisliga B: Oelge und Koyuncun treffen für Aufsteiger - Ohrbach schoss TSG in Führung

2:1 - Stadtduell geht an Inter

Laufduell: Sebastian Bischoff von der TSG Hofgeismar verfolgt Inters Torschützen zum 1:1, Aydin Oelge. Foto:  Hofmeister

Hofgeismar/Wolfhagen. In der Fußball-Kreisliga B bleibt es spannend. Während die Partie des Tabellenführers Wettesingen/Breuna/Oberlistingen II bei Obermeiser/Westuffeln II ausfiel, gewann der Drittplatzierte FC Inter Hofgeismar das Stadtderby beim Zweiten TSG Hofgeismar mit 2:1. Das Nachbarschaftsduell zwischen Ehlen und Zierenberg II endete 2:3.

Gewinner des Wochenendes war Altenhasungen/Oelshausen/Istha. Nach dem Erfolg gegen Obermeiser/Westuffeln II meisterten die Erpetaler auch die Auswärtshürde Ersen II mit einem 5:1.

Ehlen - Zierenberg II 2:3 (1:1). Die stark ersatzgeschwächten Ehlener, ihr 52-jähriges Urgestein Uwe Szlazas musste das Tor hüten, boten den Zierenbergern jederzeit Paroli und hätten durchaus einen Punkt verdient gehabt. Danach sah es bis in die Schlussminuten auch aus. Die TSV-Führung durch Philip Lecke (11.) glich Nico Utermöller (44.) aus, Chris Christian Butte (56.) brachte die Blau-Weißen gar in Führung. Den 2:2-Ausgleich besorgte erneut Lecke (80.), dann zerstörte Jannik Luca Scharf (87.) Ehlens Hoffnung auf Zählbares.

Oberelsungen II - Dörnberg III 0:2 (0:1). Im ersten Durchgang setzten die Elsinger klar die Akzente und hätten den Chancen nach 3:0 führen können. Stattdessen gerieten sie durch Niklas Witt (43.) ins Hintertreffen. Nach dem Seitenwechsel eine offen geführte Partie mit guten Chancen hüben wie drüben. Eine davon verwertete Tobias Noll (70.) zum 0:2.

Altenhasungen/Oelshausen/Istha - Obermeiser/Westuffeln II 3:1 (2:1). Die Gastgeber gingen früh durch Markus Wölk (3.) in Führung. Gut zehn Minuten später verpasste es Tim Werkmeister, den Vorsprung auszubauen. Im Gegenzug sortgte Sascha Fitzenreiter (17.) für den Ausgleich. Leon Wölk (23.) brachte die Platzherren mit einem Kopfball wieder nach vorn.

Kurz nach dem Seitenwechsel machte erneut Wölk (50.) mit dem 3:1 den Sack endgültig zu. Die Gäste steckten aber nicht auf, schwächten sie jedoch selbst, sah Luca Jordan (69.) nach einer Notbremse nämlich Rot. Vielleicht hätte es noch eine Wende geben können, wären die Gäste nicht mit einem Strafstoß an Torwart Daniel Holpert gescheitert.

TSG Hofgeismar - Inter Hofgeismar 1:2 (1:1). Im ersten Hofgeismarer Stadtderby vor rund 200 Zuschauern erwischte die TSG den besseren Start. Rene Ohrbach sorgte in der 11. Minute für das 1:0. Die Führung gab dem Tabellenzweiten aber keine Sicherheit. Die Platzherren zogen sich zurück. Aydin Oelge erzielte das 1:1 (31.).

Mit einigen Glanztaten verhinderte Tim Kolle im TSG-Tor weitere Gegentreffer. Nach der Pause forcierten die Gastgeber das Tempo, wurden aber nicht für ihre Angriffsbemühungen belohnt. Inter nutzte eine seiner wenigen Möglichkeiten zur Entscheidung. Nach Flanke von Aydin Oelge köpfte Hakim Koyuncun zum viel umjubelten 1:2 (63.) für den Aufsteiger ein.

Ersen II - Altenhasungen/Oelshausen/Istha 1:5 (0:2). Nach 45 Minuten stand es 0:2 durch die Tore von Tim Werkmeister (11.) und Leon Wölk (19.). Mit dem 0:3 von Markus Wölk (FE., 69.) begann eine Phase der drückenden Überlegenheit der Vereinigten, die dies mit zwei weiteren Treffern von Philip Knatz (70.) und Daniel Fenner (73.) untermauerten. In der 86. Minute der Ehrentreffer durch Lukas Simon. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.