Handball Bezirksoberliga B-Jugend: Wesertal bezwingt Zwehren/Kassel mit 36:27

Starke Partie im Topspiel

Kaum zu halten: Julian Brunst zeigte wieder eine starke Leistung. Archivfoto:  Hofmeister

Wesertal. Vor großartiger Zuschauerkulisse zeigte die HSG Wesertal im Spitzenspiel gegen Zwehren eine starke Partie.

Von Beginn an wussten die Gastgeber zu überzeugen: Die Abwehr rührte Beton an und auch der Angriff war gut drauf. So wurden vor allem durch Übergänge gegen die offensive Abwehr die Angriffe erfolgreich abgeschlossen. Nach zehn Minuten stand es folgerichtig schon 8:2. Zwehren stellte nun die Abwehr um und nahm eine Manndeckung vor. Doch Wesertal war vorbereitet und zog weiter sein Laufspiel auf. Vor allem der bärenstarke Julian Brunst nutze konsequent die Lücken oder kam im 1-gegen-1 zum Erfolg. Zwehren stellte auf doppelte Manndeckung um. Doch auch dies beeindruckte den Wesertaler Angriff wenig. So gingen die Hausherren mit einer nicht zu erwartenden deutlichen Führung in die Pause.

Nach dem Wechsel spielten die Gastgeber konsequent ihren Stiefel weiter und bauten die Führung auf 20:11 aus. War das Spiel schon in der ersten Halbzeit flott, legten beide Mannschaften nun eine Schippe drauf. Das Spiel war zwar nun relativ ausgeglichen, dennoch konnten die Gastgeber beim 34:23 eine 11-Toreführung aufweisen. Wesertal ließ das Spiel auslaufen und gewann verdient mit 36:27.

Nun fehlen den Wesertalern in den ausstehenden drei Partien nur noch zwei Punkte zur Meisterschaft. (rc)

Wesertal: Schodder, Steinward, Simon (8), Zander(1), Herbold (5), Wunder (4), Warnecke (1), Brunst (13), Blessmann (1), Freybott (2), Homburg (1), Schrader, Arnold.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.