HSG Nach Erfolg in Rotenburg in der Spitzengruppe

Starker Endspurt sichert Wesertal den Sieg

Traf 14 Mal: Wesertals Johanna Leibecke. Archiv-Foto: Hofmeister

Oberweser – Zweites Spiel, zweiter Sieg: Mit einem 33:29 (14:14)-Erfolg der Wesertaler Handballerinnen bei der TG Rotenburg unterstrich die HSG ihre Ambitionen, in dieser Saison in der Landesliga oben mitzumischen.

Vor allem in den letzten 15 Minuten zeigte die Sieben von Trainer Jürgen Herbold eine starke Leistung, sodass sie die zwei Punkte verdient einfahren konnte. In der ersten Halbzeit hatten die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit wechselnden Führungen gesehen, wobei sich kein Team mit mehr als zwei Toren Vorsprung absetzen konnte. „Wir hatten viele Fehlwürfe und die gegnerische Torfrau war gut“, analysierte HSG-Trainer Herbold. Hinzukam, dass die HSG auch zwei Siebenmeter verwarf.

Nach der Pause war es zunächst weiter ausgeglichen, ehe „ein Bruch in unserem Spiel dazu führte, dass sich Rotenburg mit vier Toren absetzen konnte“, so Herbold. Da waren 45 Minuten gespielt.

Herbold stellte im Angriff auf ein 4:2-System um – und das zeigte Wirkung. Tor um Tor holten die Wesertalerinnen auf. Hinzu kam, dass die Abwehr stabiler stand und auch Torfrau Diana Henze ihr ganzes Potenzial abrief. Da den Gastgeberinnen vermehrt technische Fehler unterliefen, zog die HSG auf 27:24 davon. Herbold: „Das war eine kleine Vorentscheidung.“

Zwar kamen dir Rotenburgerinnen noch einmal auf zwei Treffer heran, doch die HSG konterte, ging mit fünf Treffern in Führung und gewann letztlich verdient. Herbold: „Auch wenn die 14 Tore von Joanna Leibecke herausragen, so muss man doch sagen, dass die Mannschaftsleistung den Sieg brachte. Hinten wurde viel geackert“, meinte er und hob dabei die starke Leistung von Pauline Schilke hervor.   mrß

Wesertal:Aßhauer, Henze (Tor), Riedel 2, C. Przyludzki, Kaczor 4, Leibecke 14/6, Herbold, Wessel 4, Meroth 1, A.-S. Przyludski 7/1,Jakob, Keßeler 1, P. Schilke, Stas.

Torfolge: 1:3 (6.), 5:3 (10.), 7:7 (15.), 18:18 (38.), 24:20 (46.), 24:27 (53.), 29:33 (Endstand)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.