Kreisliga A: Reinhardshagen II verliert, Riede rettet sich mit einem 6:1-Sieg in die Relegation

SGR II steigt ab, Fürstenwald atmet auf

Bleibt in der Liga: Fürstenwald, hier Torwart Nico Meise , reichte ein Remis gegen Hombressen/Udenhausen (Luis Hartmann) zum Klassenerhalt. Foto: Hofmeister

Hofgeismar/Wolfhagen. Vor dem letzten Spieltag am Samstag in der Fußball-Kreisliga A war noch nicht sicher ob eine zweite Mannschaft neben Balhorn II absteigen muss, nach 19 Uhr war dann Gewissheit, dass es tatsächlich so kommt und dann war Enttäuschung bei der SG Reinhardshagen II groß, denn der Aufsteiger musste nach dem 1:2 gegen Schöneberg direkt wieder runter.

Großes Aufatmen hingegen in Fürstenwald. Dem TSV reichte das 2:2 gegen Hombressen/Udenhausen II. Noch auf den Relegationsplatz konnte sich der SV Riede mit einem fulminanten 6:1-Heimsieg gegen Diemeltal 08 retten.

Der Abstiegskampf im Spielfilm:

Nach etwas mehr als einer halben Stunde war Reinhardshagen II durch das 1:0 (33.) gegen den TSV Schöneberg von Matthias Reif noch in Sicherheit. Riede hatte gegen Diemeltal 08 aber auch schon ein 2:0 durch Alexander Engel (20.) und Colombos Amhation (31.) vorgelegt. Fürstenwald lag bei Hombressen/Udenhausen II mit 1:2 hinten (Tore: 1:0 Lukas Rehbein, 1:1 Lukas Knüttel, 2:1 Nico Ritter) und damit war der TSV schon in Nöten, aber immer noch vor Riede.

Bis zur Halbzeit fielen noch zwei Treffer, die ehrgeizigen Schöneberger, die unbedingt Tabellendritter werden wollten, glichen in Veckerhagen zum 1:1 (40.) durch Petja Seifert aus und Diemeltal gelang in Riede durch Lukas Bromm (41.) der Anschlusstreffer, trotz Führung wären bei dieser Konstellation die Rieder abgestiegen. Die Rieder erledigten ihre Aufgabe in der zweiten Halbzeit bravourös und erhöhte nach Toren von Colombos Amhation (FE., 55.), Arnold Weber (67.), Joscha Fritz (78.) und Alexander Feil (83.) auf 6:1.

Nach einer Stunde fiel an der Weser das 2:1 für Schöneberg durch Christian Schellhase. Nun waren tatsächlich alle drei Protagonisten punktgleich und dadurch Fürstenwald Vorletzter. Acht Minuten später sprang der TSV mit dem 2:2-Ausgleich in Hombressen von Lukas Knüttel wieder über den Strich und den Punkt rettete Fürstenwald.

Niedergeschlagenheit herrschte hingegen bei der SG Reinhardshagen II, die am letzten Spieltag vom elften auf den 13. Rang abrutschte. Zwar hat die SGR-Zweite ein besseres Torverhältnis als der punktgleiche SV Riede. Aber es zählt der direkte Vergleich, und der sprach für Riede. „Heute fehlte uns auch so ein abgezockter Stürmer wie der verletzte Carsten Gobrecht“, konstatierte SG-Pressewart Rickard Nemeth. Denn ein zweites Tor hätte die SGR gerettet.

Die übrigen Spiele

Calden/Meimbressen II - Holzhausen 1:1 (0:0). Tore: 0:1 Kenneth Söder (61.), 1:1 Sascha Knoll (65.).

Wolfhagen II - Deisel 1:3 (0:0). Tore: 0:1 Christian Goihl (49.), 1:1 Marcel Enge (56.), 1:2, 1:3 Marco Stübener (61., 83.).

Espenau - Balhorn II 4:0 (0:0). Tore: 1:0 Vincent Brima (52.), 2:0, 3:0 Jan Schütz (66., 77.), 4:0 Brima (82.).

Schachten/Burguffeln - Immenhausen II 2:5 (2:3). Tore: 1:0 Amend Berbatovci (15.), 2:0 Osman Berbatovci (17.), 2:1, 2:2 Stefan Bachmann (30., 40.), 2:3 Max Busch (43.), 2:4 Bachmann (48.), 2:5 Henric Radanovic (FE., 80.). (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.