1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hofgeismar/Wolfhagen

Grebenstein erneut mit Lars Reichl

Erstellt:

Kommentare

Ein Hoffnungsträger beim Tuspo: Rückkehrer und Nummer eins Lars Reichl.
Ein Hoffnungsträger beim Tuspo: Rückkehrer und Nummer eins Lars Reichl. © Joachim Hofmeister

Grebenstein – Der Tabellenführer der Tischtennis-Bezirksklasse, der Tuspo Grebenstein, empfängt am Samstagabend (18 Uhr), wie gewohnt in der Grebensteiner Kulturhalle, seinen Gast. Diesmal gibt der Rückzieher aus der Bezirksliga, die Reserve des Hessenligisten TSV Breitenbach, seine Aufwartung in Grebenstein.

„Wenn auch die Stimmung bei uns eigentlich immer gut ist, ist sie jetzt als Tabellenführer natürlich umso besser“, so Mannschaftsführer Benjamin Schild, der diesmal selbst aus privaten Gründen nicht mit von der Partie sein kann, aber schon dem absoluten Spitzenspiel in Naumburg in 14 Tagen entgegenfiebert.

Mit dabei ist aber erneut nach seiner Rückkehr in die Mannschaft vor zwei Wochen die Nummer Eins des Tuspo, Lars Reichl, der mit Ufuk Kalem und Michael Krause II (Anm. d. Red.: Breitenbach hat in der Hessenliga einen Spieler mit demselben Namen) sehr starke Konkurrenten hat. Eventuell greifen die Gäste, die auf den Abstiegs-Relegationsrang zurückgefallen sind, an Position Eins auch noch auf Sebastian Dung zurück, der bislang erst einmal im Bezirksklassensextett zum Einsatz gekommen ist.

Doch auch der Tuspo hat mit Hartmann und Daubert weitere Asse in der Hinterhand, die dagegenhalten würden. Und ist sowieso in der Aufstellung Lars Reichl, Dirk Hartmann, Pascal Daubert, Carsten Neumann, Yannic Sehon und Michael Kellner als Sechserteam favorisiert, da die Gäste in den unteren Positionen wohl nicht ganz mithalten können. (Klaus Vater)

Auch interessant

Kommentare