Beim Spiel der MSG Calden/Ahnatal gegen Zwehren/Kassel bekamen Zuschauer Tore satt zu sehen

88 Tore zum Abschluss der Saison

Durchsetzungsstark: Daniel Pächer, hinter Domenic Bier der erfolgreichste Werfer der MSG. Archivfoto:  Hofmeister

Tore satt gab es im letzten Spiel der MSG Calden/Ahnatal gegen die HSG Zwehren/Kassel zu sehen.

Calden/Ahnatal - Zwehren/Kassel 49:39 (25:20). „Im letzten Spiel noch einmal einen positiven Eindruck hinterlassen“, lautete die Devise des scheidenden Trainers Heinz Behne. Seine Mannschaft setzte das in einem temporeichen Spiel um und ging von Anfang an konzentriert und motiviert ins Spiel. So gelang es, immer wieder Bälle aus der eigenen Hälfte zu erobern, die dann präzise über die erste und zweite Welle verwertet wurden.

Nur bis zum 7:7 konnten die Gäste das Spiel offen gestalten. Danach zog die MSG auf 25:20 zur Pause davon. Darunter waren auch sehenswerte Treffer wie der Dreher von Daniel Pächer und der Kempatrick von Domenic Bier.

Auch in der zweiten Hälfte ging es mit dem munteren Torewerfen weiter. Roland Rietschel und Pächer zogen klug die Fäden und schlossen auch Angriffe selbst erfolgreich ab. Bester Werfer war mit elf Toren der Außen Bier, während sich Stefan Hermenau und Lars Most mehrfach über den Kreis erfolgreich in Szene setzten.

Auch die neben Rietschel und Moritz Ködel die MSG verlassenden Christoph Knak und Marcus Pilz, der seine Karriere beenden wird, wussten in ihrem letzten Spiel zu gefallen. Trotz der vielen Gegentore überzeugten auch die beiden Torhüter Marcel Ledderhose und Marco Krümmel, die insgesamt sechs Strafwürfe entschäften.

Zwölf Minuten vor Schluss führte die MSG mit 40:30 und hielt diesen Vorsprung bis zum Schluss. Der letzte Treffer zum 49:39-Endstand blieb Ricky Cramer per Siebenmeter vorbehalten.

Calden/Ahnatal: Ledderhose, Krümmel - Pilz (4/2), Most (2), Sostmann (2), Pächer (8), Cramer (1/1), Knak (4), Stiegel (6/2), Bier (11), Hermenau (5), J. Sommerlade (2), Rietschel (4). (zmw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.