Obermeiser/Westuffeln gewinnt im Kreispokal 4:2 gegen Weidelsburg

Tore in der Nachspielzeit bringen SG weiter

Westuffeln - Die SG Obermeiser/Westuffeln steht im Halbfinale des Bitburger-Kreispokals nach einem 4:2 (1:0)-Erfolg im Kreisoberligaduell gegen FSG Weidelsburg. Dort trifft die SG auf den Sieger der ausgefallenen Partie Schauenburg gegen Sand.

Zur Pause lag die SG vorne durch Patrick Ahl (19.), der goldrichtig stand, nachdem FSG-Schussmann Adrian Engelke einen Bosse-Schuss nur abklatschen konnte.

Nach 59 Minuten erzielte in dieser weitgehend ausgeglichenen Partie Daniel Halupczok den 1:1-Ausgleich. Nach einem Heber von Dennis Ockel über die Gästeabwehr erhöhte Sascha Fitzenreiter auf 2:1 (65.). Doch fast postwendend der erneute Gleichstand, diesmal durch Philipp Flörke (67.).

Als sich alles auf eine Verlängerung einstellte, gelang Fitzenreiter, auf Vorlage von Bosse das 3:2 in der Nachspielzeit und fast schon ein bisschen verrückt, die FSG musste wieder ein viertes Gegentor hinnehmen. Torwart Engelke stürmte mit, um das 3:3 zu erzielten. Die Gastgeber fuhren einen Konter, den Florian Bosse (90. + 3) ins leere Tor zum 4:2-Endstand abschließen konnte. Fazit von SG-Pressesprecher Tim Rüddenklau: „Wir haben die Tore zum richtigen Zeitpunkt erzielt, der Gegner war keinen deut schlechter.“

Tore: 1:0 Ahl (19.), 1:1 Halupczok (59.), 2:1 Fitzenreiter (65.), 2:2 Flörke (67.), 3:2 Fitzenreiter (90. + 1), 4:2 Bosse (90. + 3).

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.