Zierenberg mit Fabio Ohms und Ante Grgic nach Kleinalmerode

Torjäger-Duo wieder dabei

Der Kapitän ist an Bord: Ante Grgic (rechts) reist mit Zierenberg nach Kleinalmerode.
+
Der Kapitän ist an Bord: Ante Grgic (rechts) reist mit Zierenberg nach Kleinalmerode.

Zierenberg – In der dritten Pflichtaufgabe der Fußball-Gruppenliga baut sich vor dem TSV Zierenberg eine ganz hohe Auswärtshürde auf. Die Warmetaler von Trainer Daniel Schmidt stehen am Sonntag, 15 Uhr, bei der SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach auf dem Prüfstand. Im Vorfeld hat der TSV-Coach die Vereinigten mit zum engen Kreis der Meisterschaftskandidaten eingestuft, wobei die Hausherren von Trainer Goran Andjelkovic diese Vorschusslorbeeren bisher auch rechtfertigen konnten. Sie mussten in ihren ersten zwei Begegnungen Auswärtshürden überspringen und haben diese mit Bravour gemeistert (Reinhardshagen 4:1 und Bergshausen 5:3). Die Gastgeber sind Tabellenzweiter. Aber auch die Zierenberger brauchen sich nicht zu verstecken. Mit einem Sieg und einem Remis erwischte das Schmidt-Team den erhofften Wunschstart, ist mit nur zwei Punkten weniger drei Ränge hinter dem Sonntagsgegner platziert. Vor allem die kämpferisch starke Defensivleistung am Mittwochabend gegen den hoch gewetteten Kreisrivalen Grebenstein (1:1) sollte den Zierenbergern jede Menge Selbstvertrauen gegeben haben.

Die beiden Angreifer Fabio Ohms und Kapitän Ante Grgic, die gegen den Tuspo fehlten, stehen ihrer Mannschaft wieder zur Verfügung. Am Sonntag sind beide Torjäger aus ihrem Urlaub zurück und brennen auf einen Einsatz.

„Wir fahren natürlich als Außenseiter nach Kleinalmerode. Was jedoch nicht heißen soll, dass wir dort nichts reißen wollen. Wenn unser Defensivblock wieder einen optimalen Tag erwischt und unsere Spitzen stechen, dann traue ich meiner Mannschaft einiges zu“, sagt Schmidt.  zih

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.