Fußball-Kreisliga A

Torreiche Partie in Riede

Riedes Michael Wendland gewinnt den Kampf um den Ball gegen Diemeltals Dennis Djulinac.
+
Voller Einsatz: Riedes Michael Wendland gewinnt den Kampf um den Ball gegen Diemeltals Dennis Djulinac.

Was ist nur mit der SG Calden/Meimbressen II los. Die Mannschaft von Trainer Uwe Mackewitz kassierte mit dem 0:3 (0:2) bei der SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen II ihre fünfte Niederlage. Ganz oben mischt jetzt wieder die SG Diemeltal 08 mit, wobei die Vereinigten als neuer Tabellenzweiter beim Schlusslicht SV Riede einen 7:2 (2:1)-Erfolg eintüteten.

SV Balhorn II - SG Schauenburg II 2:3 (1:2). Bei den Balhornern verstand man die Fußballwelt nicht mehr. SVB-Trainer Jürgen Kleinhans: „Wir hatten in der ersten halben Stunde das Spiel und den Gegner klar im Griff, ohne uns aber dafür belohnen zu können. Bei den Schauenburgern konnten zwei Torschüsse notiert werden, die durch Marc Heitmann (31.) und Daniel Hischemöller (32.) auch saßen.“ Jonas Grede (38.) verkürzte. Nach der Pause diktierten dann aber die Gäste das Geschehen, hätten mehr als das Tor durch Marc Heitmann (50.) machen können. Dann versemmelte Balhorn einen Strafstoß (64.), zog ein Powerplay auf, mehr als die Resultatsverbesserung durch Sascha Menge (84.) wollte jedoch nicht gelingen.

SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen II - SG Calden/Meimbressen II 3:0 (2:0). Tom Schuffenhauer (30.) und Niklas Käseberg (34.) stellten mit einem Doppelschlag das Signal auf Grün. Den Deckel endgültig drauf machte Sebastian Dippel (70.), Platzeherrentrainer Patrick Lecke: „Ein hochverdienter Sieg gegen einen harm- und chancenlosen Gegner. Unser Schlussmann Philipp Weymann war so gut wie arbeitslos.“

SV Riede - SG Diemeltal 08 2:7 (1:2). Die SV-Führung von Patrick Albrecht (18.) hätte Patrick Kornetzki (23.) ausbauen können, doch er verschoss einen Strafstoß. Danach nahmen aber die Gäste das Heft in die Hand, drehten durch Steffen Rothschild (32.) und Jan Hofeditz (43.) den Spieß um. Nach dem Seitenwechsel ein Rieder Blackout, den Daniel Kleppe (48.), Kevin Drewes (49.) und erneut Rothschild (50.) bestraften. Jan Hofedietz (62.) und Lukas Bromm (65.) besorgten den Rest. Kevin Wilhelm (66.) verkürzte auf 2:7. Das Tor war sehenswert. Der Ball landete aus gut 40 Metern im SG-Netz.  ihx  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.