Jugendfußball: Torloses Remis der Wolfhager C-Junioren gegen Schwalmstadt

FSV trotzt Spitzenreiter

Abgewehrt: Der Wolfhager Maurice Deiß (rechts) klärt per Kopf gegen den Schwalmstädter Tim Koch. Die C-Jugend des FSV holte gegen den Tabellenführer einen Punkt. Foto: Michl

Hofgeismar/Wolfhagen. Das Wochenende war so recht nach dem Geschmack der beiden Jugendfußball-Gruppenligamannschaften des FSV Wolfhagen. Die B-Junioren ließen zu Hause den Zweitplatzierten 1. FC Schwalmstadt mit 2:1 (2:0) abblitzen und die C-Jugend trotzte an gleicher Stelle dem als Tabellenführer angereisten 1. FC Schwalmstadt ein torloses Remis ab.

Nichts anbrennen ließ in der B-Junioren-Kreisliga die ganz oben stehende JSG Espenau/Holzhausen, die vor heimischer Kulisse erwartungsgemäß gegen das Kellerkind JSG Bad Emstal/Niedenstein/Elbenberg mit 4:1 (1:1) die Nase vorne behielt.

B-Junioren Gruppenliga

FSV Wolfhagen - 1. FC Schwalmstadt 2:1 (2:0). Die Schwälmer legten los wie die Feuerwehr, ohne jedoch den FSV-Kasten ernstlich in Gefahr bringen zu können. Dann löste sich Wolfhagen aus der Umklammerung, nahm nach einer Viertelstunde das Heft in die Hand und hätten durch Dave Jagelski und Pascal Deiß in Führung gehen müssen. Die beiden Topchancen wurden jedoch leichtfertig versemmelt. Als Pascal Deiß nur regelwidrig am Erfolg gehindert werden konnte, nutze Mehmet Kaan Arlier (26.) den fälligen Strafstoß zum 1:0. Arlier (36.) baute den Vorsprung aus, wobei die Wolfhagen bis zur Pause drei weitere Riesenmöglichkeiten sträflich liegen ließen. Nach dem Seitenwechsel legte Schwalmstadt eine Schippe drauf, doch mehr als den Anschlusstreffer durch Top-Torjäger Can Hakan (51.) ließen die Platzherren nicht zu. Am Sonntag, 11 Uhr, muss der FSV beim Kreisrivalen Calden/Grebenstein Farbe bekennen.

B-Junioren Kreisliga

JSG Espenau/Holzhausen - JSG Bad Emstal/Niedenstein/Elbenberg 4:1 (1:1). Die gastgebenden Vereinigten setzten zwar im ersten Durchgang die Akzente, doch mehr als den Führungstreffer durch Felix Höf (27.) ließen die Gäste des Trainerduos Sven Martin und Jürgen Ickler nicht zu. Das Auslassen bester Möglichkeiten der Hausherren bestrafte überraschend David Lesch (37.) mit dem 1:1-Ausgleichstreffer.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel auf dem Platz. Espenau/Holzhausen blieb klar spielbestimmend und nutze innerhalb von vier Minuten ihre Chancen durch Nico Weller (71.), Leon Brinkmann (72.) und Jan Schleiden (75.). Damit übernahm Espenau/Holzhausen mit jetzt 25 Punkten die Tabellenführung, mit jedoch schon zwei mehr ausgetragenen Spielen gegenüber dem noch verlustpunktfreien Liga-Topfavoriten Calden/Grebenstein/Hombressen/Udenhausen (24).

C-Junioren Gruppenliga

FSV Wolfhagen - 1. FC Schwalmstadt 0:0. Die ganz oben postierten Schwälmer erwischten einen Blitzstart und hätten bereits nach fünf Minuten in Führung gehen können. Damach setzten sich die Wolfhager immer besser in Szene und erarbeiteten sich bis zum Halbzeitpfiff drei Topchancen. Doch einmal landete der Ball am Pfosten, zweimal war der Gästekeeper zur Stelle.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb Wolfhagen am Drücker, doch erneut fehlte das Quäntchen Glück im Abschluss. Das hätten die oft hart agierenden Schwälmer in den Schlussminuten bestrafen können, aber auch sie zeigten da bei zwei Super-Einschussmöglichkeiten Nerven. Am Samstag, Anstoß 15 Uhr, geht die FSV-Reise zum Schlusslicht Lossetal/Lichtenau.

D-Junioren Kreisliga

FSV Wolfhagen - TSG Hofgeismar 4:1 (3:1). Optimaler Auftakt der Wolfhager. Denn bereits nach zwei Minuten brachte Jason Koch den noch verlustpunktfreien Spitzenreiter (12:1 Tore) in Führung. Doch die Gäste ließen sich davon nicht schocken. Zuerst verzweifelte Hofgeismar an FSV-Torwart Fabian Blätterbauer, der sich dann aber nach gespielten 311 Outdoor-Saisonminuten zum ersten Mal (11.) geschlagen geben musste – 1:1. Anschließend nahm Wolfhagen aber mehr und mehr das Zepter in die Hand und konnte diese Domianz mit einem Doppelschlag auch durch Melih Yilmaz (18.) und Bünyamin Turan (20.) den Spieß wieder umdrehen. Nach der Pause passierte nicht mehr viel, die Partie plätscherte so vor sich hin. Ausnahme war der vierte FSV-Treffer, erneut durch Bünyamin Turan (44.). Am Samstag, 14.50 Uhr, kommt es zum Spitzenspiel zwischen Wolfhagen und dem Zweitplatzierten Reinhardshagen/Immenhausen. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.