Caldener Frauen bleiben auch gegen Hegau in der Erfolgsspur

Ludwig und Braun im Doppelpack: TSV Jahn Calden siegt gegen den Hegauer FV

+
Zweifache Torschützin: Die Caldenerin Jil Ludwig wird von Berenice Becker und Corinna Knisel attackiert. Auszuschalten war sie nicht, wie ihre beiden Tore zeigen. 

Calden. Souverän mit 4:0 (2:0) gewann der TSV Jahn Calden sein Heimspiel gegen den noch punktlosen Vorletzten Hegauer FV und feierte damit seinen dritten Sieg im vierten Spiel der Frauenfußball-Regionalliga.

Trotz des klaren Sieges zeigte sich Jahn-Trainer Wolfgang Berndt mit dem Auftritt seiner Elf nicht vollends zufrieden. „Wir haben heute gerade vor der Pause nicht so gut gespielt, aber wichtig sind für uns die drei Punkte.“ Sharon Braun hatte mit einem Kopfballtreffer nach einer Flanke von rechts für die angestrebte frühe Führung gesorgt (9.). Wenig später köpfte Franziska Tux knapp am Tor vorbei (15.). Auf der Gegenseite ließ Jahn-Torhüterin Marigona Zani einen Freistoßaufsetzer ohne Folgen nach vorne prallen (16.). Das war aber auch trotz einiger leichtsinniger Aktionen schon die gefährlichste Situation vor dem Tor der Gastgeberinnen.

Ludwig trifft zum 2:0

Nach zwei vergebenen Chancen von Jil Ludwig und Braun sorgte Ludwig noch vor der Halbzeitpause für das beruhigende 2:0. Nach einem Pass von links hatte sie den Ball von der halblinken Strafraumgrenze in die obere lange Ecke geschlenzt (38.). Beinahe wäre Arlene Rühmer noch der dritte Treffer gelungen, doch sie kam nach einem langen Ball von Zani an der Strafraumgrenze nicht an FV-Torhüterin Selina Szell vorbei (43.).

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit erspielten sich die Jahnerinnen mehrere Möglichkeiten. Zunächst scheiterte Braun noch an der Torhüterin und Rühmer köpfte über das Gehäuse, bevor erneut Ludwig und Braun für klare Verhältnisse sorgten. Vor dem dritten Treffer hatte Rühmer einen Diagonalball in den Lauf zu Ludwig gespielt, die an der herauslaufenden Torhüterin vorbei den Ball in die lange Ecke setzte (52.). Nur drei Minuten später köpfte Braun eine von Luisa Schanze getretene Ecke zum 4:0-Endstand ein.

Ludwig, Braun und Tux hatten danach noch weitere Chancen. Für die Gäste sorgte lediglich Nadine Grützmacher nach einem Konter für Gefahr (72.).

Calden:Zani - Schäfer, Merz, Tux - Bock (76. Wiegand), Schanze (81. Piebrock), Rudat (55. Künzl), Özdemir - Ludwig, Rühmer (64. Becker) - Braun.

Hegau: Szell - Knisel (63. Storz), Frech, Hahn, Sauter - Butsch, Griß - Becker (63. Sabellek), Kaiser, Grützmacher - Radice.

Tore:1:0 Braun (9.), 2:0, 3:0 Ludwig (52.), 4:0 Braun (55.).

Zuschauer: 80.

Schiedsrichter: Marcel Zuncke.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.