1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hofgeismar/Wolfhagen

Leicht und locker zum nächsten Sieg

Erstellt:

Kommentare

Solide Vorstellung: Pascal Daubert vom Tuspo Grebenstein überzeugte beim 9:2-Erfolg.
Solide Vorstellung: Pascal Daubert vom Tuspo Grebenstein überzeugte beim 9:2-Erfolg. © Raphael Wieloch

Grebenstein – Durch einen nicht allzu schwer erkämpften 9:1 Erfolg über einen einigermaßen ersatzgeschwächten TSV Breitenbach II konnte der Tuspo Grebenstein seine Tabellenführung in der Tischtennis-Bezirksklasse verteidigen.

Von den bislang bereits eingesetzten Akteuren musste Breitenbach II auf den Einsatz seiner Asse Sebastian Dung und Michael Krause sowie dessen Bruder Stefan Krause verzichten, insgesamt eine zu erhebliche Schwächung des Teams. Spannung versprachen nach zwei leicht und einem umkämpft gewonnenem Doppel vor allem die Spitzenduelle von Lars Reichl und Dirk Hartmann mit Breitenbachs Ufuk Kalem, derzeit des Öfteren Ersatzmann im Hessenligateam des TSV.

Während der Vize-Europameister des deutschen Para-Tischtennisteams, Dirk Hartmann, seine trockenen Schüsse während seines 3:0 Siegs gleichmäßig verteilte, lebte Lars Reichl, der erst in den letzten Wochen nach zweijähriger Pause wieder ins Training eingestiegen war, zunächst etwas mehr von den Fehlern Kalems, bevor er zunehmend genau wie Hartmann auf seine ansatzlosen Schmetterbälle vertrauen konnte.

Youngster Yannik Sehon zeigte sich für die einzige Niederlage des Tuspo verantwortlich. Da Carsten Neumann kurzfristig krankheitsbedingt passen musste, rückte der frühere Caldener ins mittlere Paarkreuz auf und musste in einem sehr wechselhaften Match gegen Troll mit 2:3 passen.

Souverän wie immer der nach wie vor ungeschlagene Pascal Daubert, der mit Stephan Döhne wenig Mühe hatte und seinen achten Einzelsieg holte. (Klaus Vater)

Auch interessant

Kommentare