Grebensteiner Zweite 3:0-Sieger gegen Elbetal

TuSpo II souverän

Zweikampf an der Seitenlinie: Der Elbetaler Stefan Rabanus trennt den Grebensteiner Erdinc Güney vom Ball. Foto:  Hofmeister

Grebenstein. Drei ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt fuhr in der Fußball-Kreisoberliga im Duell der Kellerkinder der TuSpo Grebenstein II mit einem souveränen 3:0 (1:0)-Heimsieg gegen die SG Elbetal ein. Er ist damit fast gerettet.

Abgesehen von einer einzigen Topchance der Gäste unmittelbar vor dem Platzherrenführungstreffer durch Julian Paulus (35.) gaben die Hausherren während des gesamten Geschehens klar den Takt vor und hätten den erarbeiteten Möglichkeiten ihr Torkonto erheblich aufstocken können. Selbst zwei Strafstöße blieben ungenutzt. Einmal wurde das Ziel verfehlt (40.), den zweiten „Elfer“ parierte der Elbetaler Schlussmann (65.). Bei dem hatte es aber kurz vorher durch Steffen Fried (56.) nicht nur zum zweiten Mal eingeschlagen, sondern die Elbetaler schwächten sich auch selbst. Denn ein SG-Spieler (55.) konnte nach der Ampelkarte vorzeitig zum Duschen gehen. Fünf Minuten später bekam auch Elbetals Trainer Jörg Reith vom Schiedsrichter einen Platzverweis aufgebrummt. Trotz des personellen Übergewichts und jeder Menge weiterer hochkarätiger Einschussmöglichkeiten wollte der Gruppenligareserve aber nur noch ein Treffer durch Marco Thielmann (75.) gelingen. (ihx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.