Überraschend einseitige Partie

TuSpo Grebenstein im Viertelfinale

+
Doppelpack: Manuel Frey (rechts), hier gegen Patrick Hepner, erzielte zwei Tore für Grebenstein beim 6:1-Sieg in Schauenburg.

Elmshagen. Das mit Spannung erwartete Fußball-Kreispokal-Achtelfinalduell zwischen dem Vorsaisondritten der Gruppenliga Gruppe eins, der SG Schauenburg, und dem Fünften der Gruppenliga Gruppe zwei, dem TuSpo Grebenstein, endete überraschend einseitig.

Die Gäste gewannen mit 6:1 (3:0). Damit zog der TuSpo Grebenstein souverän in die nächste Runde ein.

„Grebenstein hat früh gepresst. Wir hatten damit große Schwierigkeiten und sind sind nicht wirklich ins Spiel gekommen“, kommentierte SG-Trainer Jurek Förster den enttäuschenden Auftritt seiner Elf.

Sehr zufrieden zeigte sich hingegen sein Kollege, TuSpo-Trainer Valentin Plavcic, warnte aber vor zu großer Euphorie: „Wir haben vieles sehr gut gemacht, müssen aber weiter sehr konzentriert bleiben.“

Gleich in der vierten Minute hatte Rückkehrer Till Mescher die erste Großchance, als er per Kopf am aufmerksamen SG-Torhüter Matz Knierim scheiterte. Nur wenig später setzte sich David Durward gegen seinen Gegenspieler durch und traf zur frühen Führung (9.). Als Knierim auf dem holprigen Platz in Elmshagen einen Querschläger fabrizierte, war Manuel Frey zur Stelle und traf zum 0:2 (25. ). Kurz vor der Pause nutzte Frey eine Hereingabe von Mescher zum 0:3 (41.).

In der zweiten Hälfte erhöhte Leon Ungewickel per Freistoß auf 0:4 (61.). Nach dem 0:5 durch einen schönen Linksschuss von Geburtstagskind Karim Belarbi machte erneut Ungewickel das halbe Dutzend voll (65., 66.). Die Gastgeber, die nie an die starke Leistung aus dem 2:2 im letzten Test gegen Verbandsligaaufsteiger Kaufungen anknüpften, schafften durch einen Freistoßtreffer von Dennis Kellner noch den Ehrentreffer (71.) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.