Grebenstein in der Fußball-Gruppenliga zu Gast in Heiligenrode

Tuspo will auswärts punkten

Erik Maiterth springt zum Ball
+
Einsatz fraglich: Erik Maiterth ist angeschlagen.

Nach den zwei Heimerfolgen über Reinhardshagen und Vollmarshausen will der Fußball-Gruppenligist Tuspo Grebenstein nun auch im Auswärtsspiel beim TSV Heiligenrode punkten.

In den bisherigen vier Auswärtspartien sprang nur ein Punkt in Zierenberg heraus. Die anderen drei Partien gingen, wenn auch etwas unglücklich jeweils mit einem Tor verloren.

Beim Tabellenfünften erwartet den Tuspo aber erneut eine schwere Aaufgabe. Nach zwei Spielzeiten im Abstiegskampf befindet sich Heiligenrode nämlich auf dem Höhenflug. Von den ersten beiden klaren Niederlagen gegen Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach und bei Hessen Kassel II zeigte sich der TSV zuletzt gut erholt und gewann sein Heimspiel gegen Wolfsanger klar mit 3:0. In der Tabelle hat der Fünfte vier Punkte Vorsprung auf den Tuspo.

Trainer Maximilian Schäfer schätzt den TSV höher ein als den letzten Gegner Vollmarshausen: „Das ist eine solide Bezirksoberligamannschaft mit einer guten Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern.“

Zu den Stützen zählen weiterhin Jan Hille, Philipp Henkel, der frühere Hessen-Kassel-Spieler Andrei Cherberenchuk und der ehemalige Tuspo-Spieler Christian Rümenap im Angriff. Dazu haben die jungen Spieler einen Sprung nach vorne gemacht. Beim Tuspo überzeugten zuletzt mit Timon und Marvin Schmidt ebenfalls zwei junge Spieler, die nach ihrer Einwechselung dazu beitrugen, dass gegen Vollmarshausen noch ein klarer 4:0-Erfolg heraussprang. Auf die beiden Nachwuchskräfte sowie auf Marcel Szecsenyi, der mit seinem Führungstreffer für eine Befreiung im zuvor so verkrampften Spiel sorgte, wird Schäfer wieder zurückgreifen müssen, zumal von den Verletzten keiner zurückkehren wird und hinter den Einsätzen der angeschlagenen Manuel Frey und Erik Maiterth noch ein Fragezeichen steht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.