Duell der Aufsteiger in der Verbandsliga

Grebenstein fährt nach Eichenzell

Wieder dabei: Der Grebensteiner David Durward (Mitte, hier ein Bild von der vergangenen Saison) wird am Sonntag gegen Eichenzell wieder spielen. Foto: Michl

Grebenstein. Wer ist der bislang beste Aufsteiger der noch jungen Saison in der Fußball-Verbandsliga?

Diese Frage wird im Spiel des Tuspo Grebenstein am Sonntag (15 Uhr) beim FC Britannia Eichenzell beantwortet. Nach dem 2:1-Erfolg im Derby gegen Dörnberg kletterte der TuSpo in der Tabelle auf den sechsten Platz und ist nach sechs Spielen in der neuen Liga noch ungeschlagen.

Bereits dreimal verloren hat dagegen Eichenzell, konnte sich aber mit den zwei letzten 3:2-Erfolgen gegen Kaufungen und in Willingen auf Platz sieben verbessern bei nur einem Punkt Rückstand auf den Tuspo. Angreifer Lucas Maierhof weist mit sechs Toren in sechs Spielen eine starke Quote auf. Im Gegensatz zu den bisherigen Gegnern sind die Osthessen für die Grebensteiner eine eher unbekannte Größe.

Tuspo-Trainer Valentin Plavcic kennt Eichenzell aus der Beobachtung des Spiels gegen den Relegationsteilnehmer aus Thalau: „Das ist eine starke Mannschaft. Wir haben ein schweres Programm vor uns und wollen wieder etwas Zählbare mitnehmen.“

Niederlagen gegen Eichenzell

An den letzten Auswärtsauftritt im Fuldaer Raum hat der Tuspo mit dem Sieg in Thalau und dem damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsliga noch beste Erinnerungen. Weniger gut sind hingegen die Erinnerungen an die früheren Spiele gegen Eichenzell. So gingen in der Saison 2011/12 beide Spiele mit 0:3 und 1:3 verloren. In der Abstiegssaison 2012/13 verlor der Tuspo zu Hause mit 1:4, erreichte aber auswärts ein 3:3-Remis. Diesmal soll es besser werden.

Plavcic ist daher froh, dass seine Mittelfeldakteure Hannes Drube und Dennis Schanze wieder gut im Training sind: „Hannes und Dennis konnten bislang die Trainingseinheiten alle mitmachen, was vor dem Dörnberg-Spiel noch nicht der Fall war.“ Da auch David Durward aus dem Urlaub zurückgekehrt ist, hat er wieder mehr personelle Alternativen. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.