Tuspo Grebenstein feiert 3:2-Erfolg beim VfL Kassel

Ungewickel trifft zweimal vom Punkt

Leon Ungewickel am Ball
+
Leon Ungewickel schoss zwei Tore

Der Aufwärtstrend des Tuspo Grebenstein in der Fußball-Gruppenliga setzte sich mit dem knappen 3:2 (1:0)-Erfolg beim VfL Kassel fort.

Tuspo-Trainer Maximilian Schäfer zeigte sich über die drei Punkte erleichtert und fand auch lobende Worte für die Gastgeber: „Es war ein ausgeglichenes Spiel. Wir hatten die etwas bessere Spielanlage und heute auch ein bisschen das Glück auf unserer Seite. Der VfL Kassel hat sich auf jeden Fall besser als sein derzeitiger Tabellenplatz präsentiert.“ Bereits in der ersten Minute hatte der VfL durch Felix Simon eine gute Chance. Simon hatte nach einem Konter eine weitere Möglichkeit. Der Tuspo hatte eine leichte Feldüberlegenheit konnte sich aber keine klaren Chancen herausspielen. Durch einen umstrittenen Strafstoß von Leon Ungewickel gingen die Grebensteiner schließlich in der 45. Minute in Führung. Gleich nach der Pause fiel der Ausgleich, als nach einer Hereingabe von rechts Yannick Billing das 1:1 erzielte (47.). „Da waren wir noch nicht auf dem Platz und haben etwas Zeit gebraucht, um wieder ins Spiel zu finden“, kommentierte der Tuspo-Übungsleiter die missglückte Phase nach der Pause. Mitte der zweiten Hälfte waren die Gäste wieder im Spiel. Manuel Frey hatte eine gute Chance (69.). Wenig später war es wieder Frey, der auf den Torhüter zulief und dessen Abschluss ein VfL-Verteidiger ins eigene Tor grätschte (73.).

Mit einem sehenswerten Freistoß gelang Simon der 2:2-Ausgleich, doch nur zwei Minuten später verwandelte erneut Ungewickel einen Handelfmeter zum Siegtreffer (79., 81.). Ungewickel und Fried hatten danach noch weitere Chancen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.