Handball-Bezirksoberliga: Wesertal verliert beim Ersten TSG Dittershausen

HSG unter Wert geschlagen

Zur Sache: Die Dittershäuser Steffen Vaupel und Alexander Heß hindern Wesertals Maximilian Simon am Torwurf. Foto:  Hofmeister

Dörnhagen. Die HSG Wesertal musste sich bei der TSG Dittershausen im Topspiel der Handball-Bezirksoberliga mit 26:32 (16:16) geschlagen geben und hat damit einen Dämpfer im Aufstiegsrennen erhalten. HSG-Trainer Frank Rossel zeigte sich dennoch zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft und sprach von einer zu hoch ausgefallenen Niederlage: „Meine Mannschaft hat in einem echten Spitzenspiel hervorragend agiert und war die meiste Zeit ebenbürtig.“ In den ersten zehn Minuten schien der Tabellenführer die Gäste jedoch beim Stand von 7:2 zu überrollen. Mit Maximilian Simon im Angriff kämpfte sich der Fünfte aber über 4:7 und 6:8 heran und schaffte wenig später den 10:10-Ausgleich. Kurz vor der Pause gingen die Wesertaler sogar mit 16:15 in Führung, vergaben danach aber die Chance zum 17:15 und kassierten im Gegenzug den Ausgleich. Nach der Pause legte Dittershausen zwei bis drei Tore vor, aber die HSG blieb mit einer sehr disziplinierten Leistung im Spiel. Bis zum 23:23 in der 50. Minute war Wesertal ohne Zeitstrafe, dann gab es eine doppelte Unterzahl. Die Gastgeber zogen auf 27:24 davon.

Nun machte sich bei den Gästen ein Kräfteverschleiß bemerkbar, so dass die TSG in einem lange Zeit ausgeglichenen Spiel noch davonziehen konnte. Außerdem hatten sich die Gastgeber nun gut auf die starken HSG-Rückraumschützen Franco Rossel und Maximilian Simon eingestellt.

Die Wesertaler haben jetzt vier Punkte Rückstand auf die TSG.

Wesertal: Bode, Meier - T. Nickel (4), T. Kaufmann (1), J. Wellhausen (1), Rossel (9), Simon (9), H. Salam (2), Müller, Lange. (zmw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.