Verbandsliga Nord

SSV Sand mit Unentschieden bei Eichenzell zufrieden – Dörnberg feiert 2:1-Sieg in Ehrenberg

Ein Fußballer liegt auf dem Boden.
+
Torschütze: Pascal Itter erzielte den Ausgleich für Sand.

Der eine siegt, der andere holt ein Unentschieden: Die zwei Verbandsligisten FSV Dörnberg und der SSV Sand sind in die neue Saison gestartet.

Eichenzell/Ehrenberg – Erfolgreicher Auftakt für die Verbandsliga-Fußballer des SSV Sand und FSV Dörnberg. Die Bad Emstaler holten einen Punkt in Eichenzell, Dörnberg kehrte mit drei Zählern aus Ehrenberg zurück.

FC Eichenzell – SSV Sand 1:1 (1:0). Der SSV Sand hat zum Auftakt in die Verbandsliga-Saison unentschieden gespielt. Beim FC Eichenzell gab es ein 1:1 (1:0). Das Remis ist aus Sicht von Abteilungsleiter Helmut Bernhardt aller Ehren wert. „Angesichts unserer großen Personalsorgen bin ich mit dem einen Punkt voll zufrieden.“ Die Gäste traten die Reise nach Osthessen mit nur 13 Spielern an. Marvin Urban, Laurin Unzicker und Salko Szaferi fehlten coronabedingt. Sie mussten in Quarantäne. Urbans Test war positiv, der Ausschluss seiner beiden Mitspielern wurde erforderlich, weil sie mit Urban Kontakt hatten.

SSV Sands Trainer Mario Deppe ist mit der Leistung seines Teams zufrieden

Zufrieden mit dem Ergebnis war auch Trainer Mario Deppe. „Meine Mannschaft hat eine gute Leistung gezeigt“, lobte er. „Natürlich gibt es hier und da noch etwas zu verbessern, aber für einen ersten Auftritt war das wirklich gut.“ In einer über weite Strecken ausgeglichenen ersten Hälfte sorgte Gabriel Müller für die Eichenzeller Führung (41.). Felix Mertsch und Jan Philipp Schmidt hatten gute Einschussmöglichkeiten (6., 42.) liegen gelassen. So auch Benedikt Rützel auf der anderen Seite (11.). Nach dem 1:1 durch den Treffer von Pascal Itter (50.) sorgen Artur Radig, Mertsch, Schmidt und Steffen Bernhardt binnen zehn Minuten für Gefahr und hatten die Sander Führung auf dem Fuß. In der 72. Minute scheiterte Itter nach einem Alleingang am FC-Torwart. Kurz zuvor glänzte SSV-Schlussmann Rick Christoph im 1:1-Duell gegen Faruk Akkilinc und bewahrte seine Elf vor einem Rückstand (68.).

FSV Dörnberg gewinnt bei der SG Ehrenberg das erste Saisonspiel mit 2:1

SG Ehrenberg – FSV Dörnberg 1:2 (1:1). „Der Sieg ist verdient, weil wir mehr für das Spiel getan haben, während Ehrenberg von unseren Fehlern profitierte“, sagte FSV-Trainer Matthias Weise. Die Gäste fanden gut ins Spiel und hatten auch die ersten Chancen durch Florian Müller und Sandro Bätzing. Folgerichtig ging Dörnberg nach einem gelungenen Angriff in Führung. Dennis Dauber hatte von links ins Zentrum gepasst, wo Pascal Kemper zu Bätzing weitersteckte, der zum 0:1 traf (26.). Die Freude über diese Führung währte aber nur kurz, denn nach einem Ballverlust über die linke Seite spielten die Gastgeber den Ball in die Spitze, wo Bastian Stumpf Marius Schaub zum 1:1 überwand (28.). Für Weise war es ein ärgerlicher Gegentreffer: „Das war unnötig, dass uns nach unserem Führungstreffer ein solcher Fehler unterläuft. Danach haben wir uns bis zur Pause der Hektik angepasst.“

Kurz vor der Pause verfehlte SG-Spieler Felix Beck mit einem Freistoß nur knapp das Tor (45.). Ansonsten hatten die Osthessen keine Chance aus dem Spiel heraus. In der zweiten Halbzeit fand der FSV wieder zu seinem Spiel zurück und diktierte die Partie, hatte aber Glück, dass ein SG-Spieler frei vor dem Tor den Ball drüber setzte. Wenig später fiel der Siegtreffer, als Rico Lotzgeselle einen Freistoß von halblinks auf den kurzen Pfosten zog, wo Daniel Heil den Fuß hinhielt und das Leder ins eigene Tor lenkte (68.).

Kemper, Dennis Dauber und vor allem Müller, der frei vor dem Tor den SG-Torhüter Simon Voll anschoss, verpassten danach die Entscheidung, so dass der FSV bis zum Schluss um den Sieg bangen musste. (Joachim Hofmeister und Michael Wepler)

Statistik

SSV Sand: Christof - Winkelheide, Kauf, Topsakal - Bernhardt, Bravo-Sanchez, Mertsch - Koch, Schmidt, Radig, Itter (80. Kühne).

Tore: 1:0 Gabriel Müller (41.), 1:1 Pascal Itter (50.).

FSV Dörnberg: Schaub - Gunkel, T. Dauber, D. Richter, Lotzgeselle - D. Dauber, K. Hansch, K. Richter, F. Müller - Bätzing (89. Dietz), Kemper. Tore: 0:1 Bätzing 26.), 1:1 Stumpf (28.), 1:2 Heil (68, Eigentor).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.