Verbandsliga Nord

Chancen besser nutzen – Frisch operierter Trainer Deppe fordert mehr Effektivität

Auf dem Foto ist ein Fußballer am Boden liegend zu sehen.
+
Einsatz fraglich: Ob Steffen Bernhardt am Samstag in Lichtenau spielt, ist noch unklar.

Angezogene Handbremse? Die kennt der SSV Sand nicht. Am Samstag (4.9.) spielt Deppes Elf beim Lichtenauer FV.

Sand – Trainer Mario Deppe glaubt, dass der Spielstil des nächsten Gegners seiner Mannschaft entgegenkommen könnte – vor allem hinsichtlich ihrer Offensivbemühungen. Der 52-Jährige erwartet am Samstag im Auswärtsspiel der Verbandsliga Nord gegen den FV Lichtenau, dass sich für seine Mannschaft mehr Räume ergeben könnten, als dies zuletzt der Fall war. Deppe blickt der Partie, die um 15.30 Uhr angepfiffen wird, zuversichtlich entgegen, wenngleich noch nicht sicher ist, ob er überhaupt dabei sein kann. Der Sander Trainer wurde am Meniskus operiert. Die Operation sei gut verlaufen. „Ich fühle mich recht fit“, sagt Deppe.

Auf der Bank wird er definitiv nicht sitzen. Deppe wird von Horst Kaiser vertreten. Der Co-Trainer hat den kommenden Gegner am Mittwoch im Heimspiel gegen Barockstadt Fulda-Lehnerz II unter die Lupe genommen und dem frischen Operierten vom 2:2 berichtet. „Am Wochenende werden zwei Mannschaften aufeinander treffen, die den Offensivfußball bevorzugen“, ist sich das Duo einig. „Die Zuschauer werden ein munteres Hin und Her sehen.“

SSV Sand: Einsätze von Simon Kauf und Steffen Bernhardt fraglich

Deppes Devise lautet: „Wir wollen auch beim Tabellensechsten mutig agieren und zielstrebig nach vorn spielen. Aber wir müssen Effektivität zeigen. Gegen Lichtenau werden wir nicht so viele Chancen bekommen.“ Im letzten Spiel gegen die TSG Sandershausen ließen die Sander viele Einschussmöglichkeiten ungenutzt. „Wir hatten zwölf gute Chancen, haben aber nur ein Tor erzielt“, klagt Deppe. „Wollen wir beim FV punkten, müssen wir vor dem gegnerischen Kasten zwingender sein.“

Beim SSV sind die Einsätze von Simon Kauf und Steffen Bernhardt fraglich. Kauf konnte nicht mit trainieren, Bernhardt ist ebenfalls angeschlagen. Fehlen wird Simon Bernhardt. Auf der anderen Seite könnten die personellen Voraussetzungen kaum besser sein. „Nach aktuellem Stand sollten alle Spieler an Bord sein“, sagt der Sportliche Leiter Erkan Kilci.

Verbandsliga Nord: Lichtenauer FV will auch im fünften Spiel ohne Niederlage dastehen

Weil man vom kleinen Kunstrasenplatz wieder auf den beliebteren großen Naturrasenplatz in der Heinrichstraße zurückkehrt, sollte es durchaus möglich sein, dass der LFV auch nach seinem fünften Spiel noch ohne Niederlage dasteht. „Wenn es uns gelingt, die Fehler abzustellen, die wir gegen Barockstadt in der Vorwärtsbewegung gemacht haben und sich dann auch noch unsere Abwehr fängt, die ungewohnte Fehler gemacht hat, dann können wir Sand auf jeden Fall packen“, hofft Kilci, dass Trainer Alexandru Cucu und sein Team an die Leistung der zweiten Halbzeit des Mittwochsspiels anknüpfen. (Joachim Hofmeister)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.