1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hofgeismar/Wolfhagen

Beim Mitkonkurrenten nachlegen

Erstellt:

Von: Michael Wepler

Kommentare

Einsatz fraglich: Ob Tom Samson (links) mit dem SSV Sand am Sonntag in Willingen auflaufen wird, ist noch unklar. Archivfoto: Joachim Hofmeister
Einsatz fraglich: Ob Tom Samson (links) mit dem SSV Sand am Sonntag in Willingen auflaufen wird, ist noch unklar. Archivfoto: Joachim Hofmeister © Joachim Hofmeister

Sand – Den Schwung aus dem letzten, mit 2:0 gewonnenem Heimspiel gegen Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach will der Fußball-Verbandsligist SSV Sand mit in sein Auswärtsspiel am Sonntag (15 Uhr) beim SC Willingen nehmen.

„Wir wollen dort mindestens einen Punkt holen und den direkten Mitkonkurrenten im Kampf gegen den Abstieg weiter hinter uns lassen. Es ist wichtig, dass wir bis zur Winterpause noch möglichst viele Zähler einfahren“, sagt SSV-Trainer Tobias Oliev.

Der Sieg gegen den Aufsteiger nach zuvor drei klaren Niederlagen in der Liga und der knappen 0:1-Pokalniederlage gegen den Nachbarn Dörnberg sollte der Mannschaft das nötige Selbstvertrauen für dieses wichtige Spiel geben. Dabei erzielte Verteidiger und Neuzugang Noah Diamond Kidane sein erstes Saisontor und auch Trainer Tobias Oliev zeigte auf dem Spielfeld, dass er noch nichts verlernt hat und erzielte das zweite Tor vor der Pause.

Für das anstehende Spiel bei den Upländern sieht er sich als Alternative. Noch nicht sicher ist der Einsatz von Tom Samson, der inzwischen als Trainer der B-Junioren-Bundesligamannschaft des FC Carl-Zeiss Jena fungiert, die am kommenden Wochenende spielfrei ist. „Tom hat gegen Kleinalmerode ein super Spiel gemacht und Torjäger Rinur Murati nicht zur Entfaltung kommen lassen“, lobte Oliev seinen Rechtsverteidiger in seinem zweiten Saisonspiel.

Mit Willingen erwartet Oliev einen unangenehmen und kampfstarken Gegner, der in der Vorwoche mit einem 2:2-Remis beim CSC 03 Kassel aufhorchen ließ. Besonders zu beachten beim SCW ist Torjäger Florian Heine, der mit zehn Treffern in zehn Spielen die Torschützenliste der Liga anführt und fast die Hälfte aller Willinger Tore erzielt hat.

Allerdings kann der SSV mit guten Erinnerungen an die letzten Spiele in die Partie gehen, denn in der Vorsaison konnten sowohl das Auswärtsspiel mit 4:2 und das Heimspiel mit 3:1 gewonnen werden. (Michael Wepler)

Auch interessant

Kommentare