Sand zu Gast in Lehnerz

„Versuchen, frühes Tor zu erzielen“

+
Torschütze im Hinspiel: Jan-Philip Schmidt erzielte beim 3:1 gegen Barockstadt Fulda-Lehnerz II das 1:0. 

Vier Tage nach dem 5:1-Sieg im Kreispokal-Viertelfinale beim Kreisoberligisten SG Schauenburg ist der SSV Sand wieder in der Meisterschaftsrunde gefordert. Der Tabellenfünfte der Verbandsliga Nord läuft am Sonntag bei der zweiten Mannschaft der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz auf. Anpfiff ist um 14.45 Uhr.

Die Gäste haben gute Erinnerungen an den kommenden Gegner. Sand feierte im Hinspiel einen 3:1-Sieg. Jan-Philip Schmidt, Steffen Bernhardt und Cino Schwab schossen kurz nach der Pause binnen fünf Minuten eine 3:0-Führung heraus. Auf der anderen Seite verkürzte Lukas Hildenbrand. Die Deppe-Elf überzeugte in der zweiten Halbzeit und legte einen guten Saisonstart hin.

Jetzt kommt es zum Rückspiel in Lehnerz. Obwohl beide Mannschaften sieben Punkte und fünf Plätze trennen - die Gastgeber stehen auf Rang zehn - geht SSV-Pressewart Jörn Bochmann von einer echten Herausforderung aus. „Fulda-Lehnerz ist stärker als es die Tabelle ausdrückt“, warnt er. „Man hat schon im Vorrundenspiel gesehen, dass in diesem Team viel Qualität steckt. Außerdem muss man davon ausgehen, dass die Vereinigten auf Spieler der ersten Mannschaft zurückgreifen werden.“ Das Hessenliga-Team ist schon am Samstag im Einsatz.

„Wir wissen, dass uns eine schwere Aufgabe bevorsteht“, hofft Bochmann auf ein schnelles Tor, welches den Aktionen seiner Elf dann jene Sicherheit geben soll, die zu einer konstant guten Leistung verhilft. „Wir haben uns des Öfteren in der ersten Halbzeit schwer getan“, erinnert Bochmann unter anderem an das 3:1 gegen die Osthessen und jüngste 5:1 in Hoof nach jeweils 45 ersten torlosen Minuten. „Ein schneller Treffer könnte der Zündfunke für ein erfolgreiches Spiel sein.“

Sand reist mit nahezu voller Kapelle nach Lehnerz. Beim Gast fehlen nur die Dauerverletzten Marcel Grosse und Daniel Wagner.  zhj

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.