Volleyball Kreisklasse

Mit einem hart umkämpften 3:2 Erfolg (25:23; 25:22; 17:25; 23:25; 15:13) ist die Kreisklassen-Frauenmannschaft des SV Balhorn aus Melsungen zurückgekehrt.

Balhorns Trainergespann Koch/Stiebing musste die Aufstellung der Mannschaft umstellen, da drei Stammspielerinnen krankheitsbedingt nicht zur Verfügung standen. So musste die Außenangreiferin Marie Dittrich kurzfristig als Mittelblockerin agieren, füllte aber diese für sie ungewohnte Position sehr gut aus.

Zu Beginn des ersten Satzes merkte man den Bad Emstalerinnen eine deutliche Nervosität an, und Gastgeber Melsungen ging in Führung. Doch im weiteren Verlauf fanden die Balhorninnen besser ins Spiel, eine gute Annahme und erfolgreiche Angriffe sicherten Punkt für Punkt. Am Ende gewann Balhorn noch knapp mit 25:23. Auch im zweiten Durchgang setzte sich der SVB durch.

Im dritten Satz waren es die starken Aufschläge der Gastgeber, die die MT schnell in Führung brachten. Balhorn agierte nun wieder nervös, und musste den Satz abgeben. Das gleiche Spiel im vierten Satz, der zum 2:2-ausgleich führte. Im Entscheidungssatz hatte der SVB dann wieder das Glück auf seiner Seite und gewann mit 15:13.

Davor trennten sich MT Melsungen und der SV Kaufungen 3:1.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.