Bezirksligist will in Lohfelden punkten

Weser-Diemel auswärts gefordert

Hofgeismar. Jede Gelegenheit nutzen, um zu punkten, muss das knapp vor den abstiegsrelevanten Plätzen befindliche Sextett des TTC Weser-Diemel in der am Wochenende beginnenden Rückrunde der Tischtennis-Bezirksliga.

Bezirksliga

FSK Lohfelden - TTC Weser-Diemel. Noch Sorgen müssen sich die Badestädter um den leicht angeschlagenen Robert Wederhake machen. Doch auch wenn er fitter als noch beim eigenen Gisbert-Janke-Gedächtnisturnier vor Wochenfrist ist, wird die Aufgabe für Weser-Diemel sehr schwer. Die routinierten Gastgeber sind sehr ausgeglichen besetzt und dementsprechend kaum in die Enge zu treiben.

Bezirksklasse

VfB Eberschütz - VfL Veckerhagen. Im Hinspiel gelang dem VfL gegen fünf Eberschützer Akteure ein Sieg, der gut tat. An eigenen Tischen und in kompletter Formation dürften den Gastgebern, die wieder Aufstiegshoffnungen hegen, kaum beizukommen sein.

TSV Martinhagen - SV Espenau II. Wie Eberschütz mischt auch Espenau beim Kampf um die Spitze mit. Martinhagen präsentierte sich zum Ende der Hinserie relativ desolat und könnte in dieser Verfassung ein dankbarer Konkurrent für den SV sein. (zvz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.