Bezirksliga: Für beide steht viel auf dem Spiel

Weser-Diemel zum Derby in Calden

Jens Engelbrecht

Hofgeismar. In der Tischtennis-Bezirksliga steht der TTC Calden-Westuffeln im Kreis- und Kellerderby gegen den TTC Weser-Diemel bereits mit dem Rücken zur Wand. Espenau und Immenhausen bestreiten ihre ersten Partien in diesem Jahr. Die TSV Immenhausen spielt in Naumburg, Espenau ist zu Gast bei Auedamm Kassel.

TTC Calden-Westuffeln - TTC Weser-Diemel (Samstag, 17 Uhr, Mehrzweckhalle Calden, Weserstr.). Im Hinspiel hatte Weser/Diemel durch den Ausfall des Caldener Spitzenspielers Jens Engelbrecht ein leichtes Spiel. In der Folge konnten die Gastgeber nie wirklich überzeugen, ehe ihnen im letzten Spiel vor der Weihnachtspause ein klarer Sieg über Niestetal II gelang. Da wollen und müssen die Akteure des Vorletzten anknüpfen, wenn sie den Abstand gegenüber den Badestädtern (vier Punkte) verkürzen wollen.

Eintracht Naumburg - TSV Immenhausen. Ein knapper 9:7-Sieg glückte den Immenhäusern im Herbst in Bestbesetzung gegen den Tabellendritten. Den zu wiederholen wird schwer, denn die Naumburger haben ein gutes Publikum im Rücken. In der Sporthalle der Elbetalschule geht es auch schon mal richtig laut zu.

Auedamm Kassel - SV Espenau II. Die Gäste mussten in der Rückrunde einige Umstellungen in der Rangfolge des Teams vornehmen. Die während der gesamten Hinserie ungeschlagen gebliebenen Jürgen Deiselmann und Alexander Neumann wurden im jeweils nächsthöheren Paarkreuz aufgestellt, was sich durchaus positiv auf das Mannschaftsgefüge auswirken könnte. (zvz) Foto:  Hofmeister

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.