Tischtennis-Relegation: Entscheidung vertagt

Weser Diemel und Espenau hoffen

Robert Wederhake. Archivfoto:  Hofmeister

Hofgeismar. Die beiden an der Bezirksrelegation in Zierenberg beteiligten heimischen Tischtennis-Sextette Weser-Diemel und Espenau II konnten sich nur zum Teil durchsetzen. Sie müssen nun auf eine Unterbesetzung der Bezirksliga beziehungsweise der Bezirksklasse in der kommenden Saison hoffen, die wohl aufgrund der Ergebnisse der Abstiegs-Relegation in Verbands- und Bezirksoberliga wahrscheinlich erscheint, sich aber offiziell erst nach Abschluss der Vereinsmeldung zur kommenden Saison am 11. Juni offenbaren wird.

Aufstieg zur Bezirksliga

TTC Weser-Diemel - Kassel-Waldau 9:7, - SVH Kassel III 4:9 Bereits das erste Match in der Dreiergruppe gegen den Tabellenzweiten der Kasseler Bezirksklassengruppe zog einen fast vierstündigen, harten Kampf nach sich. Die Bad Karlshafener Spitzenspieler Steffen Schäfer und Robert Wederhake „funktionierten“ bis zum Stande von 6:7 gegen den TTC wie gewohnt, doch unter anderem Pech verhinderte in den anderen beiden Eingangsdoppeln, dass Weser-Diemel einen besseren Start hinlegen konnte. Dann drehten die Badestädter das Match durch Siege am hinteren Paarkreuz, sowie im Schlussdoppel doch noch.

Nach dem 9:4 Triumph der SVH Kassel über Waldau war klar, dass Weser-Diemel gegen die Kasseler noch einen Zahn zulegen mussten, doch die SVH zeigten sich einfach ausgeglichener auf hohem Niveau besetzt.

Punkte gegen Waldau, für das SVH-Spiel wurden noch keine Einzelergebnisse mitgeteilt: Schäfer/Wederhake (2), Schäfer (2), Wederhake (2), der in der Rückrunde verbesserte Roland Kosch (2), sowie Conze.

Verbleib in Bezirksklasse

SV Espenau II - Kaufungen 3:9 (17:29 Sätze) Eine enttäuschend hohe Niederlage des SV Espenau, der vor allem Kaufungens Spitzenspieler Schellhase nicht in den Griff bekam. Kaufungen hatte sich gegen Ende 2015 nochmals verstärkt und zeigte sich den Espenauern an den Positionen Zwei bis Vier klar überlegen.

Punkte: Müller/Ziegler, Müller und Haase. (zvz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.