Weser Gimte trifft auf TSV

Immenhäuser Hallenfußballwoche: TuSpo im Endspiel gegen Rothwesten

Finalspiele nicht erreicht: Matthias Schilling von der TSV Immenhausen.

Immenhausen. Der TuSpo Weser Gimte folgt dem TSV Rothwesten ins Finale der Immenhäuser Hallenfußballwoche beim Wettbewerb der ersten Mannschaften aus der Verbandsliga, Gruppenliga und Kreisoberliga.

Das kleine Finale um Platz drei bestreitet die SG Hombressen/Udenhausen gegen den TuSpo Grebenstein. Immenhausen scheiterte in der Gruppe zwei.

Beim Turnier der Kreisligisten A und B setzte sich die SG Reinhardshagen II mit vier Siegen in der Gruppe eins vor der SG Calden/Meimbressen II durch, die sich für das Spiel um den dritten Platz qualifiziert hat.

Auf den weiteren Plätzen folgten der TSV Carlsdorf, der VfL Simmershausen und die SG Fuldatal.

Zur Sache: Jan Purkert von der SG Hombressen/Udenhausen (links) und Tobias Schreer vom TuSpo Weser Gimte beim Kampf um den Ball. Fotos  Hofmeister

Heute werden in der zweiten Gruppe mit dem TSV Vellmar, der TSV Immenhausen II, der SG Schachten/Burguffeln, der SG Ostheim/Zwergen/Liebenau und dem Team des TSV Holzhausen die Finalgegner ermittelt.

Am Nachmittag wird unter den Altherrenmannschaften aus Immenhausen, Carlsdorf, Hombressen, Udenhausen und Fortuna Kassel der Turniersieger ausgespielt.

Beim Turnier der F-Junioren holte sich die JSG Hombressen/Udenhausen den Pokal. Platz zwei belegte der Nachwuchs aus Wilhelmshausen, dann folgte die Mannschaft der Gastgeber.

Von Michael Wepler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.