Pokal: Reinhardswald ist eine Runde weiter

Wesertal blamiert sich in Bettenhausen

Traf sechsmal: Henning Albrecht. Archiv-Foto: mrß

Hofgeismar. Mit der HSG Reinhardswald hat eine heimische Mannschaft den Sprung in die zweite Handball-Pokalrunde geschafft.

Dagegen musste sich die HSG Wesertal beim eine Liga tiefer spielenden VfB Viktoria Bettenhausen mit 20:26 geschlagen geben. Erwartungsgemäß auf verlorenem Posten stand der B-Ligist HSG Espenau/Immenhausen bei seiner 13:39-Heimniederlage gegen den Landesligaabsteiger HSG Fuldatal.

SV Kaufungen 07 - Reinhardswald 22:25 (13:13). Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte die HSG Reinhardswald ihr Erstrundenspiel im Pokal beim Bezirksoberligaaufsteiger SV Kaufungen 07 mit 25:22 gewinnen. Beim Ligakonkurrenten präsentierten sich die Reinhardswälder von Beginn an hellwach. Aus einer soliden Abwehr heraus mit einem sehr gut aufgelegten Torhüter Florian Weifenbach spielten die Gäste sehr konzentriert und fanden gegen die offensive Abwehr der Kaufungen immer wieder eine richtige Antwort, ohne jedoch alle sich bietenden Chancen zu nutzen. Auch die zweite Halbzeit verlief zunächst ausgeglichen. Danach machte sich bei den Gastgebern ein Kräfteverschleiß bemerkbar. Vor allem die Albrecht-Zwillinge Henning und Fabian trugen nun mit ihren Tempogegenstoßtoren zur Entscheidung bei.

Reinhardswald: Weifenbach, Twele - Schmitt (4), F. Albrecht (4), H. Albrecht (6), Seitz, Panzer, Steffens, Konze (6), Marv. Simon (3), Nägeler (1). (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.