HSG schießt Reinhardswald auch in eigener Halle ab

Wesertal dominiert Derby

Im letzten Spiel von Trainer Nils Herbort und Rückraumspieler Niclas Konze kassierte die HSG Reinhardswald eine sehr deutliche Heimniederlage gegen die HSG Wesertal.

Reinhardswald - Wesertal 24:38 (12:22). Bereits das Hinspiel hatten die Reinhardswälder mit 20:33 verloren. Sie behielten jedoch ihren elften Platz, während Wesertal Rang fünf sicherte. Von Beginn an waren die Gäste besser im Spiel. Dagegen vernachlässigten die Gastgeber die Abwehrmitte, so dass den Gästen einfache Tore aus dem Rückraum gelangen. Die Angriffe wurden zu schnell abgeschlossen und die meisten Würfe waren leichte Beute der Gästetorhüter. Bereits nach 17 Minuten stand es 4:14. Bei dem Rückstand blieb es bis zur Pause in einem fairen Nachbarschaftsduell. Auch in der zweiten Hälfte zeigte Wesertal die bessere Spielanlage und Einstellung. Über 15:25 und 20:30 in der 45. Minute blieb es beim Pausenrückstand, ehe die Gäste bis auf 14 Tore davonzogen.

Reinhardswald: Twele, Haupt - Brandau, Steffens (1), H. Albrecht (2), Mar. Simon (7/2), F. Albrecht (4), Konze (5), Panzer (3), Reuse (1), Kwiatkowski (1), Seitz, Dettmar. Tore Wesertal: Simon (9), Wellhausen, Dworog (je 8), Brunst (4), Kaufmann, Leibecke (je 3), Lange (2), Müller (1). (zmw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.