Handball-Bezirksliga A: Lohfelden/V. kommt, TSV Langenthal empfängt TV Külte

Wesertal II empfängt den Mitfavoriten

Hofgeismar. Vor Heimspielen stehen die in der Handball-Bezirksliga A spielenden TSV Langenthal und die HSG Wesertal II.

Langenthal - Külte, Sonntag, 17 Uhr, Trendelburg. Zum Heimauftakt bekommt es der TSV Langenthal mit dem TV Külte mit einem schlagbaren Gegner zu tun. In der Vorsaison waren beide Mannschaften Tabellennachbarn. Dabei gewann der TSV sein Heimspiel mit 31:25, musste sich aber auswärts knapp mit 27:28 geschlagen geben. Im ersten Spiel verlor der TSV bei Eintracht Baunatal III, das zu den stärkeren Teams der Liga zählt, mit 31:36. In eigener Halle sind die Langenthaler stärker einzuschätzen und dürften gute Chancen haben, die ersten Punkte zu holen. Es könnte zudem ein Vorteil sein, dass Külte in der Vorwoche noch spielfrei war.

Wesertal II - Lohfelden/Vollmarshausen, Sonntag, 17 Uhr, Oedelsheim. Kann die HSG Wesertal II gegen die HSG Lohfelden/Vollmarshausen den 26:25-Heimsieg der Vorserie wiederholen? Auch in dieser Saison dürften die in der letzten Saison auf Platz zwei gelandeten Lohfeldener wieder zu den Favoriten gehören. In der Vorwoche waren sie noch spielfrei. Davor konnten sie in einem Testspiel den Bezirksoberligisten HSG Werra bezwingen. So wartet auf die Wesertaler eine wohl noch schwierigere Aufgabe, zumal die jungen Lofeldener Mannschaft heiß auf die Revanche sein dürfte. Die knappe 30:31-Auftaktniederlage beim Absteiger Vellmar II macht aber durchaus Mut. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.