HSG feiert ungefährdeten 25:18-Sieg über Wollrode

Wesertal  mit klarer Leistungssteigerung

Und Tor: Wesertals Nadine Erger hat sich gegen die Wollrodenerinnen Lena Klotzsche (links) und Fabienne Huy durchgesetzt und erzielt das 10:6. Am Ende gewinnt die HSG 25:18. Foto: Riess

Oedelsheim – In der eigenen Halle, in gewohnter Umgebung fand der Frauenhandball-Landesligist HSG Wesertal wieder zu seiner Form zurück und feierte gegen den Tabellenfünften TSV Wollrode einen insgesamt ungefährdeten 25:18 (13:9)-Erfolg.

 Sie revanchierte sich damit für die knappe 35:37-Niederlage aus dem Hinspiel.

„Wir haben hinten gut verteidigt. Vorne waren wir vor allem nach Kreuzbewegungen erfolgreich. Insgesamt war es eine klare Leistungssteigerung“, zeigte sich HSG-Trainer Jürgen Herbold mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden. Zwar warfen die leicht ersatzgeschwächten Gäste das erste Tor des Spiels, doch sollte dies ihre einzige Führung gewesen sein.

Das Spiel blieb jedoch bis Mitte der ersten Hälfte ausgeglichen, ehe sich der Tabellenvierte zwischen der 16. und 20. Minute mit vier Toren in Folge auf 11:6 absetzen konnte. Die Abwehr stand gut im Innenblock und verleitete die Gäste zu schwierigen Würfen aus dem Rückraum, die zumeist von Torhüterin Diana Henze pariert werden konnten. Durch einen verwandelten Siebenmeter konnte die HSG sogar auf sechs Tore erhöhen, bevor Wollrode zur Pause auf vier Tore verkürzte.

Auch in der zweiten Hälfte überzeugte die HSG in der Abwehr und konnte durch Angela Keßeler und Ann-Sophie Przyludzki vorentscheidend auf 15:9 wegziehen. Der TSV konnte zwar wieder auf vier Tore herankommen, doch wirklich gefährlich wurde es für die Gastgeberinnen nicht mehr, die danach immer wieder mit Toren nachlegen konnten.

So brachte ein verwandelter Siebenmeter der sicheren Schützin Leibecke zum 23.18 vier Minuten vor Schluss die endgültige Entscheidung zugunsten der Wesertalerinnen.

Wesertal: Henze, Aßhauer - I. Riedel (3), Kaczor, C. Przyludzki, Leibecke (10/7), Herbold, Wessel (1), Martin, A.-S. Przyludzki (6), Eckert, Keßeler (4), Kranz, Erger (1).

Wollrode: Sawyer, Fehr - Pietsch, Bartalos (1), Klotzsche (3/2), Schneider (3), Huy (1), Lachnit (5/1), Vaupel, Ködel (5).

Zuschauer:150.

Schiedsrichter: Markus Kreile/Thomas Janzon (Dittershausen).

Spielverlauf: 0:1 (2.), 5:3 (9.), 5:5 (12.), 7:6 (16.), 11:6 (20.), 13:8 (26.), 16:10 (37.), 16:12 (39.), 19:12 (45.), 22:18 (54.), 25:18 (59.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.