Tabellenführer tritt heute auswärts an

Wesertal will Serie fortsetzen

Fuldatal/Wolfsanger II - Wesertal (Samstag, 18 Uhr, Sporthalle Hegelsberg). Ihren guten Lauf mit zuletzt drei Siegen in Folge fortsetzen will die HSG Wesertal in ihrem Auswärtsspiel bei der HSG Fuldatal/Wolfsanger II.

Nach dem eindrucksvollen 40:26-Heimerfolg am vergangenen Spieltag gegen die bis dahin an der Tabellenspitze stehende TG Wehlheiden konnte sich die HSG an die Spitze vor den punktgleichen Verfolgern Dittershausen und Zierenberg setzen. Auf den Rängen vier und fünf folgen mit zwei Spielen Rückstand und zwei Minuspunkte weniger TG Wehlheiden und Twistetal.

Scheinbar leichte Aufgabe

So muss die HSG auf der Hut sein, dass sie ihre Tabellenführung nicht wieder leichtfertig aus der Hand gibt. Zwar wartet mit dem Spiel beim Tabellendrittletzten eine scheinbar leichte Aufgabe. Die neue Spielgemeinschaft holte am vergangenen Spieltag mit dem 26:24-Sieg beim Mitkonkurrenten Heiligenrode wichtige Punkte gegen den Abstieg und dürfte mit neuem Selbstvertrauen in die Partie gehen. Eine Warnung für die Wesertaler dürfte das Spiel der Vorsaison beim Vorgängerverein Wolfsanger sein, das nur ganz knapp mit 28:27 gewonnen werden konnte. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.