Quali für die Oberliga noch immer möglich

Wesertals A-Jugend hofft weiter

Oedelsheim. Die A-Jugend-Handballer von der HSG Wesertal können weiter davon träumen, in der nächsten Saison in der Oberliga zu spielen. Beim ersten Qualifikationsturnier in eigener Halle belegten sie punktgleich mit Bachgau und Oberursel den dritten Platz. Im ersten Spiel gegen Oberursel gab es einen 12:11-Sieg. Danach unterlag Wesertal mit 12:19 gegen Bachgau. Anschließend gelang ein 26:15 gegen Offenbach.

Der dritte Platz beim Turnier in Oedelsheim reicht vermutlich noch nicht endgütltig für die Oberliga. Am 11. Juni muss die HSG daher in ein weiteres Turnier – zusammen mit zwei anderen hessischen Mannschaften.

Komplizierte Regelung

Die Qualifikationsregelung für die Oberliga ist für Außenstehene relativ kompliziert. In der Liga wird es zehn Plätze geben. Vier sind schon fest vergeben – für hessische Teams, die um den Einzug in die Bundesliga kämpfen. Die restlichen sechs Plätze werden in drei Gruppen ausgespielt. Die ersten beiden haben dabei die Qualifikation sicher. Im Fall der Wesertaler Gruppe sind dies Oberursel und Bachgau. Aber auch die drittplatzierten Teams, wie Wesertal haben noch Chancen. Für jedes der vier hessischen Teams, das den Sprung in die Bundesliga schafft, rückt ein Drittplatzierter in die Oberliga nach.

Turnier am 11. Juni

Erfahrungsgemäß spielen eine oder zwei Hessenmannschaften in der obersten Liga, also werden voraussichtlich noch ein oder zwei Mannschaften in die Oberliga nachrücken. Diese Nachrücker werden am 11. Juni bei einem weiteren Turnier ermittelt. Oberweser ist dabei und hofft, dass bei der zeitgleichen Bundesliga-Quali möglichst viele Hessenteams weiterkommen. (rc/mrß)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.