Wie beim Schokoladen-Ei

Mit Tempo zum Erfolg: Lea Willer beim Torwurf.

Das erste Heimspiel in der Oberliga steht den Handballerinnen der HSG Hoof/Sand /Wolfhagen am Sonntag um 18 Uhr in der Schauenburghalle in Hoof bevor. Zu Gast wird dann der TuS Kriftel sein. Fünf Gründe, warum es sich lohnt, bei der Heimpremiere dabei zu sein.

1. Wenn es nach HSG-Trainer Chris Ludwig geht, wird seine Sieben da weitermachen, wo sie zuletzt aufgehört hat. Und das bedeutet, dass sie auch beim Heimspiel als Sieger vom Platz gehen wollen. Entsprechend motiviert und leidenschaftlich werden seine Spielerinnen daher zu Werke gehen. Einen Eindruck vom überdurchschnittlichen Ehrgeiz verschaffte sich der Trainer in den vergangenen Trainingseinheiten. Wer hochmotivierte Gastgeberinnen sehen möchte, ist beim Spiel gegen Kriftel genau richtig.

2.Ein starker Gegner wie Kriftel ist für die HSG eine besondere Herausforderung. „Hier dürfen wir uns keine Schwäche erlauben. Aber genau das reizt uns. Wir werden zeigen, dass wir zu Recht in der Oberliga spielen“, sagt Ludwig. Selbstbewusstsein tankten seine Schützlinge aus dem Sieg im Nordhessenderby gegen Böddiger. „Ich spüre die Erleichterung im Team. Der jüngste Erfolg verschafft auch jeder einzelnen Spielerin Sicherheit und Selbstbewusstsein.“

3.Die Gäste kochen auch nur mit Wasser. Das zeigten der TuS am vergangenen Wochenende, als er zum Auftakt der Saison eine wahre Zitterpartie gegen Weiterstadt/Worfelden zeigte und denkbar knapp nur mit einem Tor siegte. Schwachpunkt war das zu langsame Umschalten von Angriff auf Abwehr. Na, da dürften wohl alle Kenner des HSG-Tempohandballs frohlocken.

4.Chris Ludwig kann personell aus dem Vollen schöpfen. „Jede Spielerin ist mit Herzblut und Engagement dabei und weiß, worum es geht. Wenn nicht irgendetwas Dramatisches dazwischenkommt, werden alle Spielerinnen bei der Heimpremiere dabei sein.“ Doch Ludwig will nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ überzeugen. „Die Spielqualität hat gegenüber der Landesliga deutlich zugenommen“, sagt er. Also genau das Richtige für Freunde des hochklassigen Handballs.

5. Die HSG-Fans sorgen seit jeher für eine besondere Atmosphäre bei Heimspielen. Chris Ludwig verspricht sogar: „Wie beim bekannten Schokoladen-Ei gibt es Spiel, Spannung und bestimmt ganz viele Überraschungen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.