Lukas Holst und seine SG Calden/Meimbressen treten am Sonntag bei der TSG Wattenbach an

„Wir brauchen ein Erfolgserlebnis“

Stammspieler: Lukas Holst (links) ist eine der Stützen von Calden/Meimbressen. Am Sonntag geht es zu Wattenbach. Foto: zhj

Calden. Für die SG Calden/Meimbressen geht es am Sonntag (15 Uhr) am drittletzten Spieltag der Fußball-Gruppenliga zur TSG Wattenbach.

Wenn auch die Saison für die Vereinigten gelaufen ist, so gilt es nun doch zumindest den sechsten Tabellenplatz über die Ziellinie zu retten und nach drei Niederlagen in Folge mal wieder zu punkten.

„Wir brauchen einfach mal wieder ein Erfolgserlebnis, logischerweise ist unsere Moral etwas im Keller“, sagt Caldens Eigengewächs Lukas Holst. Der 24-jährige Defensivspieler ist längst zu einem Stammspieler gereift, doch was ihm noch in dieser Saison fehlt, ist ein eigener Treffer, vielleicht gelingt es ja in seinem 23. Saisonspiel. Holst ist auch der Meinung, dass auf die Leistung vom letzten Sonntag gegen Kaufungen aufgebaut werden kann, besonders auf die zweiten Halbzeit.

Faust fällt aus

Für den Caldener ist auch die personelle Misere in diesem Jahr mit für den Abschwung verantwortlich. „Nun hat es auch noch Dennis Faust erwischt, der kämpferisch immer noch ein Vorbild war“, meint Lukas Holst. Mit Marc Zuschlag ist ein anderer Offensivspieler einfach noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte nach seinem komplizierten Handbruch. Der holte sich aber wieder Selbstvertrauen mit zwei Toren für die Reservemannschaft am Mittwoch in Deisel.

Mit der TSG Wattenbach trifft die SG auf einen Gegner, der schon viele Jahre zur Gruppenliga gehört und auch in dieser Saison werden sie die Klasse erhalten. Um ganz sicher zu sein brauchen sie am Sonntag noch mal drei Punkte, dann können die Söhrewälder rein rechnerisch überhaupt nicht mehr auf den eventuell gefährdeten viertletzten Platz abrutschen.

In diese Partie geht die Elf von Trainer Michael Pfannkuch als Tabellenneunter und mit der Empfehlung von drei Heimsiegen zuletzt. Natürlich ist es daher der Anspruch des traditionell gelb/schwarz gekleideten Teams die 1:3-Niederlage aus dem Hinspiel gegen die Vereinigten auszubügeln. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.