Frauenhandball-Landesliga: Hoof/Sand/Wolfh. zum Verfolgerduell bei Wesertal

„Es wird ein 50:50-Spiel“

Hofft auf ihren Einsatz: Die junge Elena Lubach will gegen die HSG Wesertal im Aufgebot der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen stehen. Foto:  Hofmeister

Hoof. Mit dem Spiel beim Vierten der Frauenhandball-Landesliga, der HSG Wesertal, am Sonntag (17 Uhr) in Oedelsheim startet die HSG Hoof/Sand/Wolfhagen in das neue Jahr.

Nach dem mit Platz zwei erfolgreichsten Halbjahr seit Bestehen der Spielgemeinschaft wollen die Vereinigten auch im neuen Jahr an diese guten Leistungen anknüpfen. Der 30:26-Sieg aus dem Hinspiel war der erste Sieg gegen den einstigen Angstgegner. Dennoch sieht Hoof/Sand/Wolfhagens Co-Trainer Bernd Oberbeck die Chancen seiner Mannschaft im Rückspiel höchstens bei 50 Prozent: „In dieser Partie treffen jeweils eingespielte Mannschaften aufeinander. Wesertal wird gerade in eigener Halle besonders motiviert sein. Wenn beide Mannschaften ihre Leistung abrufen, wird es auf ein enges Spiel hinauslaufen.“

Ein besonders enges Spiel war das Spiel der Vorsaison in Oedelsheim, als Hoof/Sand/Wolfhagen lange führte, sich am Ende aber durch einen umstrittenen Freiwurf noch mit einem Tor geschlagen geben musste.

Nach der vierwöchigen Spielpause wird es für beide Mannschaften darum gehen, wieder in den gewohnten Spielrhythmus zurückzufinden. Wer zuerst wieder zu seinem gewohnten Spiel findet, wird dabei im Vorteil sein. Ansonsten liegen in diesem Verfolgerduell beide Mannschaften recht eng beisammen. Angesichts von fünf Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze sieht Oberbeck die Meisterschafts- und Aufstiegsfrage bereits entschieden: „Vellmar wird sich den ersten Platz wohl nicht mehr nehmen lassen. Für uns und Wesertal wird es um die Plätze dahinter gehen.“

Voraussichtlich kann HSG-Trainer Chris Ludwig auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. So ist Rückraumspielerin Sinje Bauch wieder fit und womöglich kehrt Theresa von Dalwig nach ihrer Pause wieder in den Kader der Ersten zurück. Über ihren Einsatz oder den von Elena Lubach wird Ludwig aufgrund der letzten Trainingseindrücke entscheiden. (zmw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.