1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hofgeismar/Wolfhagen

Mit Respekt ins erste Spiel

Erstellt:

Von: Michael Wepler

Kommentare

Hoffnungsvolles Talent: Melih Yilmaz.
Hoffnungsvolles Talent: Melih Yilmaz. © Joachim Hofmeister

Wolfhagen – Unbekanntes Terrain betritt der Fußball-Gruppenligist FSV Wolfhagen zum Auftakt der neuen Saison in der Gruppe eins. Nach dem Wechsel aus der Gruppe zwei geht die Reise für die Rot-Weißen bis östlich des Edersees dicht an die westfälische Grenze. Dort auf dem Sportplatz in Lichtenfels-Münden werden die Wolfhager am Samstag (16.30 Uhr) bei der SG Goddelsheim/Münden gastieren.

Nach dem knapp verpassten Verbandsligaaufstieg in der Vorsaison will FSV-Trainer Valentin Plavcic das Spiel beim Zwölften der Vorsaison hochkonzentriert angehen, um gut in die neue Spielzeit zu starten: „Wir gehen mit großem Respekt vor dem Gegner in dieses Spiel. Ein Auftaktspiel ist immer schwer, weil man selbst bei einer guten Vorbereitung nicht weiß, wo man steht und was einen erwartet.“

Die SG geht mit einer eingespielten Mannschaft in die neue Saison. Lediglich ein Spieler ist neu hinzugestoßen. In den Vorbereitungs- und Pokalspielen überzeugte die Elf aus dem Kreis Waldeck mit fünf Siegen, einem Unentschieden und 22 erzielten Toren, was für Plavcic ein weiterer Grund dafür ist, vor diesem Gegner auf der Hut zu sein.

Auch die Wolfhager zeigten sich bei ihren Testspielsiegen über den Verbandsligisten Lichtenau (4:2) und den Verbandsligaabsteiger Türkgücü Kassel (5:2) in Torlaune. Zuletzt gab es im Kreispokal beim ersatzgeschwächten Gruppenligisten Calden/Meimbressen einen glanzlosen 2:0-Erfolg. In diesem Spiel und während der Vorbereitung musste Plavcic krankheits-, verletzungs- und urlaubsbedingt auf mehrere Stammkräfte verzichten.

Auch am Samstag werden Jannik Schaake, Julius Knatz, Mehmet Kaan-Arlier, Pascal Deiss, Dave Jagelski und Nino Wagener ausfallen. Diese Ausfälle konnten jedoch in der Vorbereitung durch die Neuzugänge Tom Herting, Malte Bandowski, Renato Hrgic-Nicolic, Oliver Schweitzer und Toni Mitrovic sowie die überraschend stark aufspielenden Jugendspieler Paul Degenhardt und Melih Yilmaz kompensiert werden. Dazu zeigte sich Angreifer Timo Wiegand in guter Frühform. (Michael Wepler)

Auch interessant

Kommentare