Fußball-Kreisliga

Wolfhagen siegt bei Weidelsburg II 6:3: Kickers stürmt nach oben

+
Laufduell: Der Weidelsburger Awet Berhane Gebremichael verfolgt Kickers-Spieler Celil-Can Güney.

Das Spitzenspiel zwischen der lange auf Tabellenplatz eins der Fußball-Kreisliga B postierten FSG Weidelsburg II und den jetzt ganz oben stehenden Kickers aus Wolfhagen war mit einem 6:3-Erfolg eine klare Angelegenheit für die Gäste.

Nach Punkten zu Kickers Wolfhagen aufschließen konnte die SG Altenhasungen/Oelshausen/Istha. Die Vereinigten behielten beim SV Balhorn II mit 2:0 die Nase vorne. Weiter im Aufwind schwebt der SV Ehlen. Die Habichtswälder ließen die SG Ostheim/Zwergen/Liebenau mit 5:2 abblitzen. Ersen II gab Aufsteiger Holzhausen II mit 2:0 das Nachsehen und Hümme behielt gegen Reinhardshagen II mit 3:0 die Oberhand. Die Partie TSG Hofgeismar gegen FSV Dörnberg III wurde kurzfristig abgesetzt.

Weidelsburg II - Kickers Wolfhagen 3:6 (1:4). Die Platzherren erwischten zwar einen Blitzstart, gingen durch Przemyslaw Piotr Szkolnicki (2.) in Führung. Postwendend glich Can Karahan (4.) aus, wobei die Gäste danach das Heft in die Hand nahmen und durch Michael Hann (8., 16.) und Ertugrut Gökay (35.) bereits bis zur Pause für klare Verhältnisse sorgten. Weidelsburgs Pressesprecher Wolfgang Fülling: „Die Gäste waren klar spielbestimmend, uns gelang kein Zugriff auf das Spiel und den Gegner.“ Erneut Michael Hann (51.) und Meriton Brahimi (61.) machten das halbe Dutzend voll. Danach nahmen die Wolfhager etwas den Fuß vom Gas, so dass Awet Berhane Gebremichael (70.) und Jan Miehe (90., FE) das Ergebnis etwas korrigieren konnten. Gästespieler Can Karahan (86.) sah die Ampelkarte.

Balhorn II - Altenhasungen/Oelshausen/Istha 0:2 (0:1). Anscheinend waren die Platzherren noch mit den Gedanken in der Kabine. Gespielt war noch keine Minute, da brachte Jan Behr (1.) die Erpetaler bereits in Führung. Einen höheren Rückstand bis zur Pause verhinderte in der kämpferisch starken Partie auf Augenhöhe SVB-Torwart Muhammed Kaya (35.), er parierte einen Strafstoß. Kurz nach dem Seitenwechsel schwächten sich die Gäste selbst, sah Torschütze Behr (52.) nämlich Rot. Die Hausherren erarbeiteten sich in Folge zwar optisch ein Plus, konnten ihre Dominanz jedoch nicht zählbar umsetzen. Wie man ins Schwarze trifft bekamen sie von Robert Walter (80.) mit dem 0:2 gezeigt. Das war es dann.

Ehlen - Ostheim/Zwergen/Liebenau 5:2 (3:2). Nach 20 Minuten schien die Messe für die Ehlener gelesen. Denn da hatten die Vereinigten aus dem Diemeltal durch Marius Böhm (7.) und Rafael Cebulla (20.) bereits mit 2:0 die Nase vorne. Doch die Blau-Weißen bewiesen Moral, drehten bis zur Pause durch die Treffer von Andreas Gassner (33.) und Mario Gomez Cortes (41., 45.) den Spieß noch um. Auch im zweiten Spielabschnitt gaben die Ehlener überwiegend den Takt vor, hätten durchaus mehr als die weiteren Tore von Torben Schmidt (48.) und erneut Mario Gomez Cortes (90.+1) machen können.

Hümme - Reinhardshagen II 3:0 (3:0). Gegen einen spielerisch besseren Gegner gab für die Hümmer die mannschaftliche Geschlossenheit den Ausschlag für den Erfolg. Tizian Nebe (36.), Florian Nuri (37.) und Gazi Yavozuglu (44.) hatten nach 45 Minuten ihr Tagewerk schon vollbracht und bestätigten den Aufwärtstrend der Büscher-Elf.

Ersen II - Holzhausen II 2:0 (1:0). Für die gute Anfangsphase belohnte sich Ersen II mit dem 1:0 von Denis Sinanovic in der neunten Minute. Der Aufsteiger wurde stärker und hätte auch den Ausgleich erzielen können, doch die Platzherren befreiten sich gegen Ende der Partie wieder etwas und Sinanovic setzte mit seinem zweiten Treffer noch einen Nadelstich zum zweiten Saisonsieg der Elf von Betreuer Uwe Pöppler. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.