1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hofgeismar/Wolfhagen

Obermeiser/Westuffelns Höhenflug gestoppt

Erstellt:

Von: Ralf Heere

Kommentare

Sein Treffer reichte nicht: Zwar brachte Florian Bosse (links, hier gegen Wolfhagens Thomas Schin) Obermeiser/Westuffeln in Führung. Am Ende hieß es aber 1:2.
Sein Treffer reichte nicht: Zwar brachte Florian Bosse (links, hier gegen Wolfhagens Thomas Schin) Obermeiser/Westuffeln in Führung. Am Ende hieß es aber 1:2. © Raphael Wieloch

Hofgeismar/Wolfhagen – Mit einem 2:1-Auswärtssieg startete der FSV Wolfhagen II in die Fußball-Kreisoberligasaison und stoppte damit den Höhenflug von Obermeiser/Westuffeln. Oberelsungen feierte mit 5:0 bei Dörnberg II den ersten Saisonsieg. Ebenfalls deutlich setzten sich Balhorn (5:1 gegen Grebenstein II) und Weidelsburg (4:0 gegen Weser/Diemel) durch. Das Unentschieden des Spieltags lieferten Ersen und Sand II mit einem 2:2.

Erste Niederlage für Spielgemeinschaft

Die Gruppenligareserve legte einen ganz starken Auftritt beim Tabellenführer hin. Schon in den ersten 20 Minuten hätten die Gäste nach drei Topchancen locker vorne liegen können. Die junge Truppe der „Wölfe“ war immer einen Schritt schneller, aber vor dem Tor noch nicht abgezockt genug. So versemmelte sie auch noch einen Foulelfmeter in der 40. Minute. Jan-Luca Korte scheiterte an Sami Grebestein. Im Gegenzug das völlig überraschende 1:0 für die SG. Florian Bosse erwischte einen Eckball mit dem Hinterkopf und traf ins Schwarze. Nach der Pause hatte Marvin Schmidt per Freistoß die erste Chance für die Platzherren. Dann belohnten sich die Gäste aber doch noch. Marcel Deiss traf einmal mittig zum 1:1 (68.) und 180 Sekunden später zirkelte er den Ball aus 20 Metern Entfernung in den Torwinkel, da konnte auch der hoch aufgeschossene Grebestein im SG-Kasten nichts mehr machen, der verdiente FSV-Erfolg war perfekt.

Perfekter Auftakt für Weidelsburg

Nach dem Sieg im ersten Saisonspiel legte die FSG Weidelsburg gegen Neuling SG Weser/Diemel, der die erste Punktspielniederlage in diesem Jahr hinnehmen musste, mit einem 4:0 (3:0)-Erfolg nach. Die Gäste aus der Nordspitze wurden zu Beginn regelrecht überrumpelt. Philipp Flörke erzielte das 1:0 nach fünf Minuten, dann schlug Severin Ohr zweimal zu (8. und 17.) – noch nicht einmal 20 Minuten waren vorüber. Auf Vorarbeit von Nico Häusling machte Ohr in der 68. Minute sein drittes Tor in Folge zum 4:0-Endstand.

Sieg auch in der Höhe verdient

Am 5:1 (2:0)-Sieg des SV Balhorn gegen den Tuspo Grebenstein II gab es nichts zu rütteln. Die wie aus einem Guss aufspielenden Distelberger waren in der Summe auch entsprechend überlegen. Edmund Borgardt setzte die Glanzlichter des ersten Durchgangs mit dem 1:0 (8.) und 2:0 (10.), auf Vorarbeit von Kevin Mannss. Borgardt und Bezas hätten schon aufstocken können, dies tat dann aber Dennis Moskaltschuk mit einer feinen Einzelleistung nach 48 Minuten und nach einem Foul an ihm übernahm er die Ausführung des Strafstoßes selbst und erzielte das 4:0. Per Distanzschuss machte Maximilian Löber das 5:0 (66.). Der Schlusspunkt zum 5:1 (90.) war dann der Gruppenligareserve gegönnt durch Lukas Salomon.

Beide Teams bleiben sieglos

Trotz einer Fülle von guten Torchancen kam der TSV Ersen nicht über ein 2:2 (2:2) gegen eine konterstarke Zweitvertretung des SSV Sand hinaus. Die konterte erstmals nach 16 Minuten durch Johannes Knigge zum 0:1. Postwendend der 1:1-Ausgleich durch Robert Patas (17.). Sand II verteidigte leidenschaftlich und vorne gelang Lukas Frankfurth das 1:2 (42.). Und auch darauf hatte Ersen eine prompte Antwort parat mit dem 2:2 (44.) von Ioannis Mitrou.

Dörnberg II rutscht ans Tabellenende

Drittes Spiel, dritte Niederlage: Der FSV Dörnberg II musste eine deftige 0:5 (0:2) Heimschlappe gegen den FC Oberelsungen hinnehmen. Hendrik Fenner (9., 70., 84.) traf dreifach für die Elsinger. Außerdem trugen sich Noredin Kouay (45.) und Jano Knoblauch (54.) in die Torschützenliste der Oberelsunger ein. (Ralf Heere)

Auch interessant

Kommentare