Caldener Frauen empfangen Alberweiler

„Zeigen, dass wir es besser können“

Steht vermutlich in der Startelf: Johanna Schäfer (rechts) hier im Spiel gegen Ingolstadt. Foto: Hofmeister

Calden – Nach der klaren 0:5-Niederlage in Wetzlar steht für den Frauenfußball-Regionalligisten am Sonntag (14 Uhr) auf dem Kaiserplatz ein ganz wichtiges Spiel gegen den Tabellennachbarn SV Alberweiler an.

Die Caldenerinnen sind nach der letzten Niederlage auf den zehnten Platz zurückgefallen, der der erste Abstiegsplatz ist. Dazu haben sie ein schlechtes Torverhältnis.

Einen Punkt besser, aber mit einem positiven Torverhältnis ausgestattet ist Alberweiler, das zuletzt gegen die Mitkonkurrenten in der Abstiegszone Obertürkheim (3:2) und Hegau (2:0) gewinnen konnte. Für Jahn-Trainer Rudolf Merz ist dieses Spiel fast schon ein Sechs-Punkte-Spiel: „Wir wissen, um was es geht. Gegen Alberweiler müssen wir unbedingt punkten.“

Die personellen Voraussetzungen sind jedoch alles andere als günstig. Neben der beruflich verhinderten Innenverteidigerin Natalie Merz fehlt weiter die verletzte offensive Außenbahnspielerin Jacqueline Baumgärtel. Auch bei Mittelfeldspielerin Lena Wiegand dürfte ein Einsatz noch zu früh kommen und Jil Ludwig kann auch verletzungsbedingt nicht aushelfen. So wird sich die Mannschaft fast von alleine aufstellen.

Gegenüber dem Wetzlar-Spiel könnten die dort eingewechselten Mara Brown, Aileen Nuhn oder Johanna Schäfer in die Anfangself rücken. Für Merz wird gegenüber dem letzten Spiel eine andere Einstellung entscheidend sein: „Wir haben dort einfach schlecht gespielt. Jetzt müssen wir zeigen, dass wir es besser können und müssen auch kämpferisch richtig dagegenhalten.“

Mut sollte die Leistung aus dem letzten mit 3:1 gewonnenem Heimspiel gegen Nürnberg machen. In der Vorsaison gehörten beide Mannschaften dem sicheren Tabellenmittelfeld an. Nach einer 1:3-Hinspielniederlage trennten sich beide Mannschaften auf dem Kaiserplatz im letzten Saisonspiel 3:3-Unentschieden.  zmw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.