Adventsbogenturnier des Sportschützenvereins Gut Ziel Zierenberg

Zielen auf den Goldring

Mit Pfeil und Bogen: Zum Zierenberger Adventsschießen kommen jedes Jahr Schützen aus ganz Deutschland. Foto:  Michl/nh

Zierenberg. Traditionell immer am ersten Adventswochenende schwirren in der Sporthalle der Zierenberger Elisabeth-Selbert-Schule (ESS) die Pfeile von den Sehnen. Ihr Ziel ist, in dem kleinen Goldring zu landen. Inzwischen zum 41. Mal veranstaltet die in der Zweiten Bundesliga vertretene Bogensparte des Sportschützenvereins Gut Ziel Zierenberg dieses offen ausgeschriebene Turnier.

Vorangemeldet haben sich bis 170 Bogenschützinnen und -schützen aus ganz Deutschland, die in allen vier Bogendisziplinen, Blank-, Lang-, Recurve- und Compoundbogen und in allen Altersklassen ihre Sieger und Platzierten küren. Wobei, so Zierenbergs Bogen-Urgestein Fred Knierim, natürlich streng nach den Regeln geschossen wird, der Spaß und die Freude am Bogensport aber im Vordergrund steht. Neben einer Fülle von ausgelobten Pokalen und Medaillen gibt es auch Wettbewerbe, bei denen attraktive Sachpreise gewonnen werden können. Zum Beispiel ein Schießen um eingetopfte Christbäume.

Auftakt des 41. Zierenberger Bogen-Adventsturniers ist am heutigen Samstag, 20 Uhr, die letzten Pfeile werden dabei wie schon in der Vergangenheit erst weit nach Mitternacht ins Ziel gesetzt.

Fortgesetzt werden die Wettkämpfe am Sonntag, 9 Uhr, gegen 18 Uhr findet dann in der ESS-Sporthalle die Gesamtsiegerehrung statt. (zih)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.