Bezirksoberliga: HSC feiert mit dem 34:28 bei Fuldatal/Wolfsanger II zehnten Sieg

Zierenberg nah dran am Saisonziel

Durfte pausieren: Steffen Jakob, Mittelmann des HSC Zierenberg. Foto:  Hofmeister

Kassel. Mit einem 34:28 (10:6)-Erfolg gegen die HSG Fuldatal/Wolfsanger II sicherten sich die Zierenberger Handballer die Punkte 19 und 20. Der HSC stand 24 Stunden an der Tabellenspitze der Bezirksoberliga. Dann wurde der Aufsteiger von der TSG Dittershausen, die ihr Heimspiel gegen die MSG Calden/Ahnatal mit 34:27 gewann, wieder abgelöst.

Gegen den Tabellenvorletzten schonten die Gäste ihren leicht angeschlagenen Mittelmann Steffen Jakob. Auch Torhüter Jens Rudolph, der kurz vor der Partie aus China zurückgekommen war, saß nur auf der Bank. Sein Vertreter Frank Meyer machte seine Sache ordentlich und parierte einige Bälle.

Vier Tore zur Pause voraus

Insgesamt spielten die Zierenberger mit leicht angezogener Handbremse und liefen anfangs sogar einem Rückstand hinterher. Dann aber sorgten Kevin Feller, Mirko Dettmer, Matthias Spangenberg, Marcel Kunz und Daniel Weber für einen beruhigenden Vorsprung. Mit einem 10:6 aus Sicht der Gäste ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel verkürzte der Außenseiter. Die Zierenberger forcierten anschließend das Tempo und bauten den Vorsprung wieder aus. In der Folge gingen die Zierenberger dann aber mit ihren Chancen etwas zu sorglos um, produzierten einige Abspielfehler oder schlossen überhastet ab, so dass die Gastgeber noch einmal auf 19:26 verkürzen konnten. Viel mehr ließ das Team von Spielertrainer Mirko Dettmer aber nicht mehr zu und gewann verdient unter den Augen zahlreicher Fans auch ihr zehntes Spiel und überwintern damit auf dem zweiten Tabellenplatz. Zum Saisonziel fehlt dem HSC nun noch ein Punkt.

Am 7. Januar, wenn der Aufsteiger wieder ins Training einsteigt, wird die Mannschaft ihr Ziel nach oben korrigieren und sich auf das eigene Neujahrsturnier vorbereiten. Am Sonntag, 18. Januar, sind Ost/Mosheim, Gensungen II, Körle/Guxhagen und Waldau zu Gast beim HSC. (rü)

Zierenberg: Meyer (Tor), Rode 6, Weber 3, Schindehütte 2, Duketis 8, Feller 3, Kunz 6, Richter, Verch 1, Spangenberg 2, Dettmer 2, Barthel 1.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.