Zierenberg 25:30 gegen Rotenburg

Zierenberg hält lange mit

Am Boden: Marcel Kunz und seine Mitspieler kassierten auch gegen Rotenburg trotz einer guten Leistung eine Niederlage. Zierenberg ist in der Landesliga noch nicht angekommen. 
+
Am Boden: Marcel Kunz und seine Mitspieler kassierten auch gegen Rotenburg trotz einer guten Leistung eine Niederlage. Zierenberg ist in der Landesliga noch nicht angekommen. 

Beim Stand von 23:24 war der erste Punktgewinn in Reichweite, doch am Ende musste sich der Aufsteiger mit 25:30 (14:14) geschlagen geben.

Trainer Thomas Dittrich zeigte sich nach dem schwachen Auftritt bei Dittershausen sehr angetan von der Leistung seines Teams: „Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Sie hat eine starke Reaktion gezeigt.“

In der ersten Halbzeit hielt seine Sieben gegen den neuen Tabellenzweiten sehr gut dagegen. Daniel Weber und Marcel Kunz brachten die Gastgeber mit 2:1 und 4:3 in Führung. Ansonsten führten immer die Gäste mit einem bis drei Toren.

Ausgleich vor der Pause 

Der HSC ließ sich jedoch nicht abschütteln und konnte kurz vor der Pause durch einen verwandelten Siebenmeter von Fabian Hörder und einem Treffer von Oliver Eckhardt zum 14:14 ausgleichen. Es war auch eine Führung möglich angesichts eines verworfenen Siebenmeters und zweier frei vor dem Tor vergebener Großchancen. Nur bis zum 15:15 blieb es in der zweiten Halbzeit beim Gleichstand. Danach erzielte die TG drei Toren in Folge. 

Dittrich berief eine Auszeit ein, nach der Torhüter Jens Rudolph einen Siebenmeter parierte und Marcel Kunz auf 16:18 verkürzte. Die Gäste konterten mit zwei weiteren Toren, doch einen größeren Rückstand verhinderten die tapfer kämpfenden Zierenberger. Nach den Toren von Dennis Schindehütte und Hörder war der 23:24-Anschluss hergestellt.

Innerhalb von einer Minute konnten die Rotenburger wieder auf 23:26 erhöhen, wobei dem Tor zum 23:25 ein klares Stürmerfoul voranging. Bis zur 59. Minute zog die TG auf 23:29 davon, bevor Daniel Kunz und Weber eine kleine Resultatsverbesserung gelang.

Zierenberg:J. Rudolph (1.-60.), Meyer (n.e.) - Schindehütte (2), Richter (1), Barthel, Weber (3), Feyh, M. Kunz (5), D. Kunz (2), Hörder (4/2), Stiegenroth, A. Rudolph, Rode (5), Eckhardt (3).

Rotenburg:Dick, Drazen - Harbusch (2/2), Fischer, T. Balic (3), Golkowski, Reyer (7), B. Balic (3/1), Schuhmann (6), Günther (1), Holl (3), Gerlich, Cutura (5).

Schiedsrichter: Fabian Fuchs/Dennis Horn.

Zuschauer:130. Spielstände: 4:3 (6.), 9:10 (20.), 12:14 (25.), 15:18 (37.), 19:21 (43.), 23:24 (49.), 23:29 (59.), 25:30 (60.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.