Gruppenliga

Zierenberg rechnet sich etwas aus: Schmidt-Elf gastiert zum Abschluss der Vorrunde in Reichensachen

Auf dem Foto sind mehrere Fußballer zu sehen.
+
Spielführer Ante Grgic ist Zierenbergs erfolgreichster Torschütze.

Der TSV Zierenberg muss im letzten Pflichtspiel der Hinrunde nach Reichensachsen fahren.

Zierenberg – Im letzten Pflichtspiel der Fußball-Gruppenliga Kassel 2 vor der Winterpause baut sich vor dem TSV Zierenberg eine hohe Auswärtshürde auf. Die Mannschaft um Trainer Daniel Schmidt gastiert am Sonntag, 14.30 Uhr, beim SV Reichensachsen.

„Die Gastgeber wollen im Titel- und Aufstiegsrennen mitmischen“, sagt Schmidt. „Um dieses Ziel nicht aus den Augen zu verlieren, ist für sie ein Sieg Pflicht.“

TSV Zierenberg liegt laut Trainer Daniel Schmidt im Soll – trotzdem sollen weitere Punkte her

Der Rückstand des Tabellenfünften nach ganz oben beträgt aktuell sieben Zähler. Das Klajnszmit-Team ist heimstark. Auf eigenem Platz gab es schon fünf Siege. Zudem nennen die Hausherren aus dem Eschweger Land mit schon 34 erzielten Toren die zweitbeste Ligaoffensive ihr eigen. Auch ein Verdienst ihres Top-Torjägers Jakob Swinarski, der schon zwölf Mal traf. Vervollständigt wird der SV-Paradesturm von Marius Jung (6) und Tonic Binneberg (5).

Dies alles sind für Schmidt jedoch nur statistische Fakten. „Wir liegen voll im Soll“, ist er stolz auf die Leistungen seiner Mannschaft. „Wir wollten bis zur Winterpause 20 Punkte eintüten. Es sind jetzt 21. Was aber nicht heißen soll, dass wir uns damit zufrieden geben“, stellt der TSV-Trainer klar und ergänzt: „Natürlich rechnen wir uns auch in Reichensachsen etwas aus.“

Im Kampf um die Zähler 22 oder 24 muss der TSV Zierenberg auf Stürmer Fabio Ohms und Verteidiger Shaban Mustafa verzichten. (Reinhard Michl)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.