TSV Zierenberg verliert 1:5 gegen RSV Roßdorf

+
Schneller am Ball: Die Roßdorferin Lata Maria Schürmann klärt gegen Sarah Landinghoff-Schmidt (rechts).

Oberelsungen. Was ist nur mit dem TSV Zierenberg los? Die Warmetalerinnen, die ja auf der Suche nach einem neuen Trainer sind, diesmal von Marvin Pötter und Mateusz Zakrzewski gecoacht wurden, bekamen in einem Nachholspiel der Frauenfußball-Hessenliga am Pfingstsamstag auf dem Oberelsungen Waldsportplatz vom RSV Roßdorf mit sage und schreibe 1:5 (0:2) das Fell über die Ohren gezogen.

Die ersten Duftmarken setzten die Gäste in Person von Sarah Sabine Eberz (9., 12.). Ihren ersten Schuss drehte TSV-Torwartin Sabrina Bürgel mit den Fingerkuppen noch um die Metallstange, bei ihrer zweiten Glanztat pflückte sie der Roßdorferin den Ball vom einschussbereiten Stollenschuh.

Was wäre gewesen, wenn? Katharina Zech hatte freie Schussbahn, zögerte etwas zu lange, so dass ein Roßdorfer Abwehrbein noch zur Ecke klären konnte. Das blieb auch die einzige nennenswerte TSV-Chance in Durchgang eins. Denn bei den Gastgeberinnen stimmten hinten und vorne die Pass- und Laufwege nicht, zu dem lud man mit eklatanten Abwehrfehler die Gäste von Trainerin Stamatka Zabunova regelrecht zum Tore schießen ein. Was Michelle Pless (35.) und Sarah Sabine Eberz (43.) auch dankend annahmen.

Anscheinend muss es in der Pause in der TSV-Kabine eine Ansage gegeben haben. Nach dem Seitenwechsel versuchte Zierenberg mit viel Druck das Blatt zu wenden, dies hätte Julia Kanngießer im Doppelpack auch in die Tat umsetzen können.

Ansonsten verfiel der TSV wieder in das alte Strickmuster, rannte nicht nur kopflos an, sondern lief mit der Alles-oder-Nichts-Taktik ins offene Messer. Als Zierenberg in der Vorwärtsbewegung vor dem gegnerischen Strafraum einen völlig unnötigen Ballverlust fabrizierte, wurden sie von Jasmin Jannermann (71.) klassisch ausgekontert.

Doch es kam noch schlimmer. Innerhalb von vier Minuten machten erneut Jasmin Jannermann (74., FE) und Janina Hutera (78.) die Hand voll und den Sack zu. Den Ehrentreffer erzielte Sarah Landinghoff-Schmidt (84.) mit einem abgefälschten Schuss.

Von Reinhard Michl

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.