1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hofgeismar/Wolfhagen

TSV-Gegner in der Fremde noch ohne Punktgewinn

Erstellt:

Von: Reinhard Michl

Kommentare

Zierenberg – „Nach unserem im Vorfeld so nicht erwarteten 7:3-Sieg beim Kreisrivalen Reinhardshagen wollen wir nachlegen und mit einem Dreier den Vorsprung zur Abstiegszone weiter vergrößern“, sagt Daniel Schmidt. „Unser Ziel ist es, frühzeitig den Klassenerhalt in trockene Tücher zu wickeln“, fügt der Zierenberger Trainer an. Seine Mannschaft hat am Sonntag, 15 Uhr, den SV Türkgücü Kassel zu Gast.

Schmidt warnt seine Spieler davor, den Absteiger am Tabellenstand zu messen. „Türkgücü hat technisch hervorragende Einzelspieler in seinen Reihen. Wir treffen auf einen Gegner, der mit dem Rücken zur Wand steht.“

In der Tat hatten sich die Kasseler ihr tieferklassiges Umfeld etwas anders vorgestellt, einen Platz im oberen Tabellendrittel angestrebt. Davon sind sie bisher aber weit entfernt. Vielmehr hocken sie als Vorletzter im tiefen Tabellenkeller und bekamen in der Fremde noch kein Bein auf den Boden. Fünf Spiele, fünf Nullnummern lautet die Bilanz.

Ein besonderes Auge müssen die Zierenberger auf Mounir Boukhoutta werfen, auf dessen Konto allein sechs der elf SV-Tore gehen. Einen vermeintlichen Vorteil für sein Team sieht Schmidt auch in der Tatsache, dass Türkgücu gestern Abend noch gegen Grebenstein auf dem Prüfstand stand (1:4) „und da vielleicht doch einige Körner lassen musste.“ (Reinhard Michl)

Auch interessant

Kommentare