Zierenberg II empfängt die SG Hombressen/U.

TSV mit Zuversicht ins Derby

Zierenberg. Zurück in die Erfolgsspur. Dies ist die klare Ansage von Zierenbergs Trainer Dirk Hedderich an seine Mannschaft nach der völlig unnötigen Heimniederlage gegen Obermelsungen. Durch diese Nullnummer schrumpfte der TSV-Vorsprung auf die Gefahrenzone auf nur noch sechs Zähler zusammen. Die Hausaufgabe für die Warmetaler Hessenligareserve ist aber nicht von Pappe, gibt beim Hedderich-Team heute, 15 Uhr, nämlich der Kreisrivalen SG Hombressen/Udenhausen seine Visitenkarte ab. Dermöchte sich für die 0:3-Vorrundenheimniederlage revanchieren. Damals waren Julia Koch im Doppelpack und Romina Morina die TSV-Matchwinner.

Die Vereinigten aus dem Reinhardswald von Coach Kai Böckenkamp rangieren auf Tabellenplatz acht direkt hinter den Warmetalerinnen, wobei die Zierenberger Zweite bei zwei weniger ausgetragenen Begegnungen ein Drei-Punkte-Polster hat. Auch Hombressen/Udenhausen will gewinnen, denn für sie ist die Abstiegsregion lediglich drei Punkte entfernt. Im Gegensatz zu den Gastgeberinnen konnten die Kickerinnen aus dem Reinhardswald vergangenes Wochenende einen Achtungserfolg mit dem 1:1-Remis Aufstiegsmitfavoriten Großenenglis erringen.

Keine Mannschaft in diesem Kreisderby ist der klare Favorit. TSV Trainer Dirk Hedderich blickt dem Spiel dennoch mit großer Zuversicht entgegen. Nach der Winterpause hat seine Mannschaft den richtigen Biss gezeigt, auch gegen Obermelsungen stimmte die kämpferische Einstellung. Lediglich in der Chancenverwertung muss die TSV-Zweite konzentrierter und konstanter agieren und im Defensivbereich nicht dem Schlendrian Einlass gewähren.

Dies würde den beiden derzeitigen SG-Topvollstreckerinnen Alina Mickan und Anna Maria Passinger mit Sicherheit in die Karten spielen. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.