Nordhessencup: Willi Sälzer und Renè Glebe in Eschwege erfolgreich

Zwei mit der gleichen Zeit

Eschwege. Mit exakt der gleichen Zeit von 20 Minuten über 5 Kilometer gewannen Willi Sälzer (TSV Istha) und Renè Glebe (TSV Niederelsungen) ihre Altersklassen beim 44. Volkslauf „Rund um die Leuchtberge“ in Eschwege. Auf der flachen Wendepunktstrecke zwischen dem Ziel im Stadion Torwiese und dem Wendepunkt auf der Werratalrad in Richtung des Wanfrieder Ortsteils Aue gelang Glebe in der Jugend U 20 erstmals der große Wurf bei einem Nordhessencup-Lauf.

Sälzer nutzte die Abwesenheit vom Cup-Spitzenreiter Achim Schaake (TSV Ippinghausen) aus und lief in der M 50 beim fünften Wertungslauf an die Pole-Position.

Über die amtlich vermessenen 10 Kilometer auf dem Radweg waren Stefanie Voss (52:51) und Harald Weymann (49:21) vom TSV Breuna mit Podiumsrängen in der W 45 und M 60 die Aktivposten aus dem Kreis.

Erfolge an der Werra feierten noch zwei Familien vom TSV Niederelsungen. Tochter Jil siegte über 1000 Meter der Mädchen U 10 und Mutter Jessica Kaiser (W 40) ließ als Dritte über 5 Kilometer noch fünf Seniorinnen abblitzen.

Am Wochenende in Wolfhagen will dann mit Sohn Luca und Vater Felix die komplette Familie Kaiser an der Startlinie stehen. Außerdem liefen noch Tochter Lea (U12) über 1000 Meter und Vater Timo Neurath (M 40) über 10 Kilometer in die Medaillenränge.

Mit Tagesbestzeit von 3:26 Minuten über 1000 Meter setzte sich Stefan Schinköthe (TSV Niederelsungen) gegen 27 Jungen durch. (zxb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.