Schach: Zierenberg gewinnt in Hann.Münden

Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Hann. Münden. Ohne Spitzenspieler Jörg Wiegel und Mannschaftsführer Dieter Maneth fuhren die Warmetaler nach Hann.Münden. Diese Begnung war von vornherein mit besonderer Brisanz ausgestattet, da Winfried Kirsch, Jörg Krause und Jörg Becker mehrere Jahre für den MSC spielten und dort des Ofteren bei den Vereinsmeisterschaften den jetzigen Gegnern gegenüberstanden.

Wie schon gegen Fuldatal entwickelte sich die Begegnung zu einem äußert spannendem Wettkampf. Winfried Kirsch spielte seine ganze Routine aus und hatte letztendlich keine Mühe den Sieg am 5. Brett einzufahren. Ganz anders erging es Adelbert Iltisberger am 2. Brett. Er musste die Überlegenheit seines jugendlichen Kontrahenten anerkennen, der die sehr gute Form vom Korbacher Open mit dem 6. Platz im B-Turnier bestätigte und zum 1 : 1 ausglich.

Am Spitzenbrett präsentierte sich Jörg Becker einmal mehr in Topform und ließ seinem Gegenüber keine Chance. Bereits in der Eröffnung hatte Becker einen Bauern mehr, dann kam es durch eine Springergabel mit Schachgebot zum Qualitätsvorteil (Springer gegen Turm) und im Endspiel waren dann 2 zusammenhängende Freibauern zuviel des Guten, so dass sein Kontrahent aufgab.

Beim Zwischenstand von 2 : 1 für Zierenberg war die Begnung noch lange nicht entschieden, da an den Brettern 3 und 4 hart gekämpft wurde und bisher noch kein Akteur einen Materialvorteil herausspielen konnte. Thomas Kohlhepp spielte mit den weißen Figuren seine Damengambit- Eröffnung souverän, wobei hier sein Gegner bis ins Mittelspiel genau die gleichen Eröffnungszüge antwortete. Im Mittelspiel jedoch wurde es richtig spannend und unübersichtlich. Nach Abtausch der Figuren blieb im Endspiel nur noch je Farbe ein Turm übrig, so dass das Remis in Ordnung ging.

Am 4. Brett lieferte sich Jörg Krause ein spannendes Spiel, das am ende Remis endete.

Mit diesem Sieg hat Zierenberg die Tabellenführung verteidigt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.